grätschen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

grätschen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich grätsche
du grätschst
er, sie, es grätscht
Präteritum ich grätschte
Konjunktiv II ich grätschte
Imperativ Singular grätsche!
Plural grätscht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegrätscht haben oder sein
Alle weiteren Formen: grätschen (Konjugation)
[1] Die Beine grätschen

Worttrennung:

grät·schen, Präteritum: grätsch·te, Partizip II: ge·grätscht

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀɛːʧn̩], Präteritum: [ˈɡʀɛːʧtə], Partizip II: [ɡəˈɡʀɛːʧt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɛːʧn̩

Bedeutungen:

[1] die Beine aus einander sperren
[2] Fußball: einem Gegenspieler aggressiv begegnen

Synonyme:

[1] spreizen, auseinander strecken, wegstrecken, breitbeinig, spreizbeinig

Gegenwörter:

[1] die Beine zusammen binden

Oberbegriffe:

[1] spreizen

Beispiele:

[1] Um über mich zu springen musst du die Beine grätschen.
[1] Beim Sprung über das Pferd grätschte er die Beine.
[1] die Hände durch die gegrätschten Beine nach hinten strecken
[1] Ich musste mich umdrehen, die Hände gegen die Schuppenwand legen und die Beine grätschen.[1]
[2] Aber es ist nun einmal so: Gute Fußballer grätschen nicht.
[2] Und seine Spieler rennen, grätschen und rempeln auf dem Rasen, erwehren sich den groben Attacken des Gegners.[2]

Redewendungen:

[1] einen grätschigen Gang haben: im Gehen die Beine aus einander sperren (und daher Grätscher: der, der einen solchen Gang hat)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Beine grätschen

Wortbildungen:

Verben: abgrätschen, aufgrätschen, ausgrätschen, durchgrätschen, eingrätschen, hineingrätschen, quergrätschen, reingrätschen, rückgrätschen, übergrätschen, untergrätschen
Substantive: Grätschabschwung, Grätschaufschwung, Grätsche, Blutgrätsche, Grätschen, Grätschschritt, Grätschsitz, Grätschsprung, Grätschstand, Grätschstellung, Grätschstoß,
Adjektive: gegrätscht, grätschend


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „grätschen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „grätschen
[1] canoo.net „grätschen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongrätschen
[1] Krünitz: Oeconomische Encyclopädie „Grätschen

Quellen:

  1. IDS-Korpus
  2. Welt 1998

Ähnliche Wörter:

Krätze