Salzburg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salzburg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Salzburg
Genitiv Salzburgs
Dativ Salzburg
Akkusativ Salzburg
[1] geografische Lage des Bundeslandes Salzburg in Österreich

Worttrennung:

Salz·burg

Aussprache:

IPA: [ˈzalʦˌbʊʁk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Salzburg (Info)

Bedeutungen:

[1] in Österreich: ein Bundesland der Republik Österreich
[2] in Österreich: Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes
[3] in Deutschland: Ortsgemeinde im Westerwald und Ortsteil anderer Gemeinden

Abkürzungen:

[1, 2] Sbg.
[1] S (früheres Autokennzeichen; in Statistiken etc.)
[2] Autokennzeichen: S

Herkunft:

[1, 2] als Name für die Stadt erstmals urkundlich erwähnt im 8. Jahrhundert; der Wortteil -burg wird mit alter Bedeutung von befestigte Ansiedlung als Übersetzung von lateinisch oppidum → la gesehen; die deutsche Bezeichnung wurde von den Bajuwaren geprägt, zuvor war das lateinische Juvavum (auch: Iuvavum) der Name. Der Wortteil Salz- im Toponym wird wortgeschichtlich nicht kommentiert;[1] üblicherweise wird das Faktum des Salz-Handels für das Benennungsmotiv gehalten. Der Name hat sich später aufgrund der religiös-politischen Bedeutung der Stadt auf die umliegende Gegend übertragen.

Synonyme:

[1] Land Salzburg, Salzburg Land, Salzburger Land
[2] Stadt Salzburg, Salzburg Stadt

Gegenwörter:

[1] Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien
[2] Bregenz, Eisenstadt, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Sankt Pölten, Wien

Oberbegriffe:

[1] Bundesland
[2] Landeshauptstadt
[3] Ortsteil, Ortsgemeinde

Beispiele:

[1] „Fremdenverkehr ist somit in Salzburg […] ein de facto flächendeckendes Phänomen …“[2]
[2] „Wolfgang Amadeus Mozart wurde in Salzburg geboren.“[3]
[3] Sollten Sie den Ortsteil Salzburg in der Gemeinde Forstinning im Landkreis Ebersberg schon einmal besucht haben oder vielleicht leben Sie auch dort, dann schicken Sie uns doch bitte Ihre Impressionen, Fotos, Tipps und was Ihrer Meinung nach wissenswert ist.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Land Salzburg, Bundesland Salzburg
[2] Stadt Salzburg, Universität Salzburg, Festung Hohensalzburg

Wortbildungen:

[1–3] SalzburgerSalzburgerin, salzburgisch
[2] Salzburggau, Salzburgring, Hohensalzburg

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Salzburg (Begriffsklärung)
[1] Duden online „Salzburg_Bundesland
[2] Duden online „Salzburg_Stadt
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Salzburg
[1, 2] canoo.net „Salzburg
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSalzburg

Quellen:

  1. Vgl. Franz Hörburger: Salzburger Ortsnamenbuch, bearbeitet von Ingo Reiffenstein und Leopold Ziller, hrsg. von der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, Salzburg 1982 (ohne ISBN), S. 32 und 55.
  2. Ernst Hanisch (Hrsg.): Salzburg. Zwischen Globalisierung und Goldhaube. (= Geschichte der österreichischen Bundesländer seit 1945. I. Salzburg, hrsg. von Herbert Dachs, Ernst Hanisch, Robert Kriechbaumer) Böhlau Verlag, Wien 1997, ISBN 3-205-98702-0, S. 175 (bibliografische Angaben laut Katalog der Universität Salzburg); online auf Google books), abgerufen am 2. April 2013.
  3. wienwiki, Version vom 2. April 2013.
  4. Verwaltung von Salzburg. wiewowi UG, abgerufen am 18. August 2014.