Pfusch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pfusch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Pfusch
Genitiv des Pfuschs
des Pfusches
Dativ dem Pfusch
dem Pfusche
Akkusativ den Pfusch

Worttrennung:

Pfusch, kein Plural

Aussprache:

IPA: [pfʊʃ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊʃ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: schlechte, nachlässig oder bewusst mangelhaft ausgeführte Arbeit
[2] österreichisch: Schwarzarbeit, ein illegales Beschäftigungsverhältnis

Herkunft:

Substantivierung von pfuschen[1]

Synonyme:

[1] Murks
[2] Schwarzarbeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schlamperei, Schluderei, Fehlleistung

Gegenwörter:

[1] Qualitätsarbeit

Oberbegriffe:

[1] Arbeit, Tätigkeit
[2] Arbeitsverhältnis, Beschäftigungsverhältnis

Beispiele:

[1] Die ganze Brigade war so betrunken, dass sie nur Pfusch fabrizierten.
[1] Manchmal wird mit Absicht Pfusch gemacht, um die Kosten zu Lasten der Sicherheit zu senken.
[2] Die Bekämpfung von Pfusch ist vor allem zur Sicherung der Sozialleistungen notwendig.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] nur Pfusch machen, Pfusch fabrizieren

Wortbildungen:

[1] Pfuscharbeit, Pfuscher, Pfuscherei, Pfuschwerk

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Pfusch
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Pfusch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pfusch
[*] canoo.net „Pfusch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPfusch
[1, 2] The Free Dictionary „Pfusch
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Pfusch

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9