Gerechtigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerechtigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gerechtigkeit die Gerechtigkeiten
Genitiv der Gerechtigkeit der Gerechtigkeiten
Dativ der Gerechtigkeit den Gerechtigkeiten
Akkusativ die Gerechtigkeit die Gerechtigkeiten
[1, 2] Die rechtsprechende Justitia wird mit Schwert und mit einer Waage dargestellt, mittels der sie mit verbundenen Augen (gerecht) das Für und Wider einer Entscheidung abwägt

Worttrennung:

Ge·rech·tig·keit, Ge·rech·tig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʀɛçtɪçkaɪ̯t], Plural: [ɡəˈʀɛçtɪçkaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Einstellung, Prinzip, Zustand, bei denen jede Person das erhält, was ihr zusteht
[2] das Gerechtsein
[3] veraltet: Gerechtsame, Nutzungsrecht an einem Grundstück

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv gerecht mit den Derivatemen (Ableitungsmorphemen) -igkeit

Gegenwörter:

[1] Ungerechtigkeit

Oberbegriffe:

[1] Recht

Unterbegriffe:

[1] Wehrgerechtigkeit

Beispiele:

[1] Gerechtigkeit muss das Ziel des Rechtswesens sein, aber auch zum Beispiel der Sozialpolitik.
[2] Auch bei der Verteilung der Beute musste die Gerechtigkeit gewahrt bleiben.
[3] Dieses Seegrundstück hatte die Gerechtigkeit zum Fischen eingetragen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ausgleichende Gerechtigkeit; Gerechtigkeit fordern, üben, wahren
[1, 2] jemandem Gerechtigkeit widerfahren lassen

Wortbildungen:

[1] Gerechtigkeitsfanatiker, Gerechtigkeitsliebe, Gerechtigkeitssinn


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gerechtigkeit
[3] Wikipedia-Artikel „Gerechtsame
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Gerechtigkeit
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gerechtigkeit
[1, 2] canoo.net „Gerechtigkeit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGerechtigkeit