Geoffrey

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geoffrey (Deutsch)[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Die Quelle mit dem Inhalt „David Rollason/Linda Rollason (Hrsg.),...“ etwas gefälliger formatieren. So blickt man im Moment überhaupt nicht durch.

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (der) Geoffrey die Geoffreys
Genitiv (des Geoffrey/
des Geoffreys)

Geoffreys
der Geoffreys
Dativ (dem) Geoffrey den Geoffreys
Akkusativ (den) Geoffrey die Geoffreys

Worttrennung:

Geoff·rey, Plural: Geoff·reys

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Herkunft:

Geoffrey geht auf den normannisch-französischen Namen Geoffroi → fr zurück und wurde in den 1980er-Jahren aus dem Englischen ins Deutsche übernommen.[1] Es ist möglich, dass sich in dem Namen das germanische *gawjaGau‘ udn walahFremder‘ mit dem germanischen *friþu-Friede‘ vermischen.[1] Möglich ist ebenso ein Einfluss des germanischen gisilGeisel, Pfand[2] oder godGott[3]. Ein anderer Ansatz bringt Geoffrey ebenfalls mit Geoffroi in Verbindung, führt ihn aber auf den kontinentalgermanischen Namen Gau(t)frid zurück, der sich aus den Elementen gautGote‘ und fridFriede, Schutz‘ zusammensetzen soll.[4]
Geoffrey wird häufig mit Gottfried verwechselt.[1] Im Mittelalter kam es darüber hinaus zu Verwechslungen mit dem Namen Godfrey → en.[2] Nicht ausgeschlossen ist weiterhin, dass Geoffrey von der Volksetymologie in diese Richtung interpretiert und als eine Variante dieser Namen angesehen wurde.[5]

Abkürzungen:

[1] G.

Beispiele:

[1] Mervin hat Geoffrey als Einzigen aus seiner Klasse nicht zum Geburtstag eingeladen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geoffrey
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeoffrey
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Geoffrey“, Seite 150
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Geoffrey“, Seite 90
[1] Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Geoffrey“, Seite 117

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Geoffrey“, Seite 170
  2. 2,0 2,1 behindthename.com „Geoffrey
  3. Englischer Wikipedia-Artikel „Geoffrey (given name)
  4. David Rollason/Linda Rollason (Hrsg.), The Durham Liber vitae: London, British Library, MS Cotton Domitian A.VII, Band II: Linguistic Commentary (von Elizabeth Briggs), British Library, London 2007, Seite 54 zu Josfreið; Marie-Thérèse Morlet, Étude d'anthroponymie picarde: les noms de personne en Haute Picardie aux XIIIe, XIVe, XVe siècles, Musée de Picardie, Amiens 1967, S.90 zu Geffroy; dies., Les noms de personne sur le territoire de l'ancienne Gaule du VIe au XIIe siècle, Band I: Les noms issus du germanique continental et les créations gallo-germaniques, Éditions du CNRS, Paris 1968, 105a, 1997 zu Geoffroi
  5. Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1, „Geoffrey“, Seite 108


Geoffrey (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Worttrennung:

Geof·frey

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] englischer männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] G.

Herkunft:

siehe oben

Kurzformen:

[1] Geoff

Alternative Schreibweisen:

[1] Geffrey, Gefrey, Geoffery, Geoffree, Geoffri, Geoffry, Geofrey, Geophrey, Jaffray, Jefery, Jefferey, Jeffery, Jeffree, Jeffrey, Jeffri, Jeffrie, Jeffry, Jefrey, Jeoffroi, Jephrey, Jephry

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Geoffrey Chaucer, Geoffrey Lewis, Geoffrey Unsworth

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Geoffrey (given name)
[1] behindthename.com „Geoffrey
[1] Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1, „Geoffrey“, Seite 108
[1] Carol McD. Wallace: The Greatest Baby Name Book Ever. revised and updated edition. Avon Books, New York 2004, ISBN 0-06-056649-3, „Geoffrey“, Seite 156