Dolmetscher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dolmetscher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dolmetscher die Dolmetscher
Genitiv des Dolmetschers der Dolmetscher
Dativ dem Dolmetscher den Dolmetschern
Akkusativ den Dolmetscher die Dolmetscher

Worttrennung:

Dol·met·scher, Plural: Dol·met·scher

Aussprache:

IPA: [ˈdɔlmɛʧɐ], Plural: [ˈdɔlmɛʧɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dolmetscher (Info), Plural: Lautsprecherbild Dolmetscher (Info)

Bedeutungen:

[1] Berufsbezeichnung: Person, die gesprochenen Text mündlich übersetzt,

Herkunft:

mittelhochdeutsch „tolmetsche, tulmetsche“, frühneuhochdeutsch „dolmetsch“, belegt seit dem 13. Jahrhundert. Es geht über ungarisch tolmács oder russisch tolmáč (oder eine andere slawische Sprache) auf türkisch tilmaç zurück (zusammengesetzt aus „til“ (Sprache) und dem Wortbildungselement „maç“, das eine Tätigkeit vermittelt; sinngemäß in etwa „Sprachler“),[1] dies ursprünglich aus arabisch ترجمان.

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dolmetsch, Übersetzer (im Grunde nicht dasselbe, da sich ein Übersetzer eigentlich mit schriftlichen Übersetzungen befasst; standardsprachlich wird aber fast nie dazwischen unterschieden)

Weibliche Wortformen:

[1] Dolmetscherin

Oberbegriffe:

[1] Übersetzer

Unterbegriffe:

[1] Konferenzdolmetscher, Simultandolmetscher

Beispiele:

[1] Der italienische Trainer hat jetzt einen Dolmetscher engagiert, um sich mit seinen Spielern ohne Missverständnisse unterhalten zu können.
[1] „Ortega übernahm die Rolle des Dolmetschers, doch förderte die ganze Befragung selbstverständlich nichts Neues zu Tage.“[2]
[1] „Für den Verkehr mit den Weißen aber genügten Orwos Sprachkenntnisse, außerdem hatten sie jetzt Son als besten Dolmetscher.“[3]
[1] „Der reizende Dolmetscher war Engländer und hieß Francis Bunting.“[4]
[1] „Der Neger klammerte sich an ihn, der sein Dolmetscher sein sollte, wie ein Ertrinkender.“[5]

Wortbildungen:

dolmetschen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dolmetscher
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dolmetscher
[1] Duden online „Dolmetscher
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Dolmetscher“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Dolmetscher
[1] wissen.de – Wörterbuch „Dolmetscher
[*] canoo.net „Dolmetscher
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDolmetscher

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Dolmetsch(er)“, Seite 209.
  2. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 106
  3. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 346
  4. Siân Rees: Das Freudenschiff. Die wahre Geschichte von einem Schiff und seiner weiblichen Fracht im 18. Jahrhundert. Piper, München/Zürich 2003, ISBN 3-492-23999-4, Seite 13.
  5. Robert Neumann: Oktoberreise mit einer Geliebten. Ein altmodischer Roman. Desch, München/Wien/Basel 1970, ISBN 3-420-04599-9, Seite 29.