Acetaldehyd

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Acetaldehyd (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Acetaldehyd
Genitiv des Acetaldehyds
Dativ dem Acetaldehyd
Akkusativ den Acetaldehyd
[1] Strukturformel von Acetaldehyd

Alternative Schreibweisen:

Azetaldehyd

Worttrennung:

Acet·al·de·hyd, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈʦeːtʔaldeˌhyːt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Chemie: klare Flüssigkeit, deren Dämpfe giftig und brennbar sind

Abkürzungen:

[1] Summenformel: C2H4O
[1] Halbstrukturformel: CH3–CHO

Herkunft:

Zusammensetzung aus lateinisch acētum → la „Essig“ und Aldehyd, abgeleitet aus dem Namen der zugehörigen Carbonsäure, der Essigsäure, die bei Oxidation von Ethanol neben Acetaldehyd entsteht.

Synonyme:

[1] Ethanal

Oberbegriffe:

[1] Aldehyd, Alkanal

Beispiele:

[1] Der Stoff sorge außerdem dafür, dass Schadstoffe und Wohngifte wie Formaldehyd, Acetaldehyd, Ammoniak und Nikotin kontinuierlich in harmlose Substanzen umgewandelt würden.[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Acetaldehyd
[1] canoo.net „Acetaldehyd
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAcetaldehyd
[1] Duden online „Azetaldehyd
[1] Verzeichnis:Chemie

Quellen:

  1. Stephanie Hoenig: Der ‚Kat‘ für die Wohnung. Gesundes Raumklima. In: sueddeutsche.de. 8. Juni 2006, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 23. November 2011).