zwangsläufig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zwangsläufig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zwangsläufig
Alle weiteren Formen: zwangsläufig (Deklination)

Worttrennung:

zwangs·läu·fig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʦvaŋslɔɪ̯fɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zwangsläufig (Info)

Bedeutungen:

[1] zwingend eintretend und unmöglich, vermieden zu werden

Herkunft:

Zusammengesetzt aus dem Substantiv Zwang, Fugen-s und dem Adjektiv läufig

Sinnverwandte Wörter:

[1] unabweisbar, unumgänglich, unvermeidlich, zwangsweise, zwingend

Beispiele:

[1] Wenn Du die Tasse vom Tisch stößt, muss sie zwangsläufig zu Boden fallen.
[1] Dieser Krieg wird uns zwangsläufig an den Rand des Untergangs treiben.
[1] Drogenkarrieren enden fast zwangsläufig in Armut und Obdachlosigkeit.
[1] Er empfiehlt wegen des schlechten Wetters zwangsläufig zur Hütte umzukehren und erst beim Schönwetter wieder weiter zu Wandern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zwangsläufig zu etwas führen

Wortbildungen:

Zwangsläufigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zwangsläufig
[1] canoo.net „zwangsläufig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzwangsläufig
[1] The Free Dictionary „zwangsläufig

Ähnliche Wörter:

Landläufig