weiland

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

weiland (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

wei·land

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯lant]
Hörbeispiele: —
Reime: -aɪ̯lant

Bedeutungen:

[1] veraltet, auch feuilletonistisch: in der Vergangenheit

Sinnverwandte Wörter:

[1] damals, ehedem, ehemals, einst, einstmals, früher, zu Lebzeiten, vormals

Gegenwörter:

[1] heute, jetzt, nun, fortan, künftig, zukünftig

Beispiele:

[1] Hier stand weiland eine alte Mühle.
[1] Die erste Versammlung fand weiland in Murnau statt.
[1] Ich bin weiland noch fern in den Bergen gewesen, heute aber bin ich hier im Tal.
[1] Begründet von Dr. Adolf Baumbach, weiland Senatspräsident am Kammergericht
[1] Und so grölen die Ewiggestrigen wie weiland ihr Horst-Wessel-Lied.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in der stabreimenden Kombination „wie weiland“ ironisch mit längst Vergangenem vergleichend: wie damals

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weiland
[*] canoo.net „weiland
[1] The Free Dictionary „weiland
[1] Duden online „weiland
[1] wissen.de – Wörterbuch „weiland
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonweiland
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „weiland“.

weiland (Niederländisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
het weiland de weilanden

Worttrennung:

wei·land, Plural: wei·lan·den

Aussprache:

IPA: Niederlande: [ˈʋɛɪ̯łɑnd], Plural: [ˈʋɛɪ̯łɑndən]
Belgien: [ˈwɛłɑnd], Plural: [ˈwɛłɑndən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild weiland (Info), Plural: Lautsprecherbild weilanden (Info)

Bedeutungen:

[1] Weide

Herkunft:

wei + land

Synonyme:

[1] weide, wei

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Niederländischer Wikipedia-Artikel „weiland
[1] Van Dale Onlinewoordenboek: „weiland
[1] uitmuntend Wörterbuch Niederländisch-Deutsch: „weiland

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Heiland, Weideland, weilen