unterstreichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unterstreichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich unterstreiche
du unterstreichst
er, sie, es unterstreicht
Präteritum ich unterstrich
Konjunktiv II ich unterstriche
Imperativ Singular unterstreich!
unterstreiche!
Plural unterstreicht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
unterstrichen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:unterstreichen

Worttrennung:

un·ter·strei·chen, Präteritum: un·ter·strich, Partizip II: un·ter·stri·chen

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈʃtʁaɪ̯çn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unterstreichen (Info)
Reime: -aɪ̯çn̩

Bedeutungen:

[1] eine Textstelle mit einer Linie unter der Zeile hervorheben
[2] übertragen: einen Sachverhalt (in einer Rede, Diskussion, oder ähnlichem) besonders hervorheben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb streichen mit dem Derivatem unter-[1]

Synonyme:

[1] anstreichen, anmarkern
[2] betonen, hervorheben, herausstellen

Oberbegriffe:

[1] markieren, hervorheben

Beispiele:

[1] Da er mir wichtig erschien, unterstrich ich den Namen der Stadt, in der sie lebte.
[2] Ich möchte unterstreichen, dass mir als Bürgermeister die Lebensqualität der Senioren sehr am Herzen liegt.
[2] „Die sinkende durchschnittliche Lebenserwartung in den letzten drei Jahren unterstreicht, dass es Amerika nicht besonders gut geht.“[2]

Wortbildungen:

Unterstreichung, Unterstrich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterstreichen
[1, 2] canoonet „unterstreichen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunterstreichen
[1, 2] The Free Dictionary „unterstreichen

Quellen:

  1. canoonet „unterstreichen
  2. Peter Winkler: Die USA treiben in eine Apartheid der Zuversicht. In: NZZOnline. 2. November 2019, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 7. November 2019).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: unterschreiten, Unterschreiten, unterstrichene