trumpfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

trumpfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich trumpfe
du trumpfst
er, sie, es trumpft
Präteritum ich trumpfte
Konjunktiv II ich trumpfte
Imperativ Singular trumpf!
trumpfe!
Plural trumpft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getrumpft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:trumpfen

Worttrennung:

trump·fen, Präteritum: trumpf·te, Partizip II: ge·trumpft

Aussprache:

IPA: [ˈtʁʊmp͡fn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ʊmp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] Kartenspiel: stechen, mit einer Trumpfkarte nehmen
[2] übertragen: einen Vorteil (Trumpf) herausstellen und damit glänzen/gewinnen

Herkunft:

vom Substantiv Trumpf[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] stechen
[2] bestechen, brillieren, glänzen, herausragen, imponieren

Gegenwörter:

[1] abwerfen, bedienen
[2] disqualifizieren

Unterbegriffe:

[1] abtrumpfen, wegtrumpfen
[2] auftrumpfen

Beispiele:

[1] Beim Grand trumpfen nur die Buben.
[2] Unser Angebot war nicht schlecht, aber die Belgier trumpften mal wieder beim Preis. Da konnten wir einfach nicht mithalten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit dem As trumpfen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „trumpfen
[*] canoonet „trumpfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „trumpfen
[*] The Free Dictionary „trumpfen
[1, 2] Duden online „trumpfen

Quellen:

  1. canoonet „trumpfen