saftig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

saftig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
saftig saftiger am saftigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:saftig

Worttrennung:

saf·tig, Komparativ: saf·ti·ger, Superlativ: am saf·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzaftɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] viel Flüssigkeit enthaltend
[2] strahlend, farblich gesättigt
[3] salopp: (unangenehm) heftig

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs Saft mit dem Suffix -ig als Derivatem (Ableitungsmorphem)[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausgegoren, fleischig, jung, reif, sukkulent
[2] farbenfroh, gesättigt, leuchtend, reif
[3] arg, doll, fett, gesalzen, heftig, kräftig, ordentlich, wuchtig

Gegenwörter:

[1] trocken
[2, 3] mild, sanft

Beispiele:

[1] Dieses Entrecote ist richtig saftig!
[1] Die Kühe schliefen auf einer saftigen Wiese.
[2] Die Kamera schießt Fotos in saftigen Farben.
[2] Keine Lippenstiftfarbe läutet den Sommer wohl besser ein als ein saftiges Rot!
[3] Als sie der Türsteher nicht reinlassen wollte, hat sie ihm saftig eine geschmiert.
[3] Der Polizist, der anwesend war, hat ihr sofort eine saftige Buße erteilt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] saftige Farben
[3] saftige Ohrfeige, Strafe

Wortbildungen:

Saftigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „saftig
[1–3] The Free Dictionary „saftig
[1, 3] Duden online „saftig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „saftig

Quellen:

  1. canoo.net „saftig“, Wortbildung

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: saften