passiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

passiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
passiv passiver am passivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:passiv
[1] schon 1958 hingen die Leute nur passiv vor der Glotze

Worttrennung:

pas·siv, Komparativ: pas·si·ver, Superlativ: am pas·sivs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈpasiːf], auch: [paˈsiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild passiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] Zustand, in dem man nichts tut
[2] erdulden, was mit jemandem passiert, ohne etwas dagegen zu tun

Herkunft:

mutmaßlich von französisch passif → fr, aus lateinisch passivus  → la für „duldend“ oder „empfindsam“; zu pati → la, siehe auch „Passion[1]

Synonyme:

[1, 2] teilnahmslos, untätig, wartend/abwartend
[2] duldend/erduldend

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] pausiert, pausierend, ruhend, schlafend

Gegenwörter:

[1] bewegend, erregend, teilnehmend, wirkend
[1, 2] aktiv, bewegt, erregt, tätig, unruhig, entgegenwirkend

Beispiele:

[1] Nach einem Verkehsunfall ist es gut, nicht passiv auf dem Beifahrersitz zu verharren, sondern sich bald wieder selber ans Steuer zu setzen, damit erst gar keine Angst vor dem Fahren aufkommt.
[1] Vor allem über soziale Netzwerke wie Facebook & Co. konsumieren die User nicht mehr nur passiv Informationen, sondern generieren aktiv Inhalte.[2]
[1] Der unorthodox boxende Fury ließ sich den Stil seines Gegners nicht aufzwingen und punktete dank seiner Aktivität auf den Punktzetteln der Wertungsrichter. Klitschko blieb zu passiv. Erst in der Schlussrunde landete er einige klare Treffer, mit denen er Fury einigermaßen beeindrucken konnte. Die aber kamen zu spät.[3]
[1] „Denn der bleibt weitgehend passiv und überlässt Vor-, Zu- und Nachbereitung denen, die es wirklich können.“[4]
[2] „Zumindest passiv rauchende Kinder bekommen jedoch generell häufiger schwere Infektionen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] passive Sicherheit, passiver Widerstand, passive Zuschauer
[1] passiv rauchen

Wortbildungen:

Passiv, Passivismus, Passivität; Passivhaus, Passivrauchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „GP01122L0“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „passiv
[1, 2] Duden online „passiv
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpassiv
[1, 2] The Free Dictionary „passiv
[*] canoo.net „passiv

Quellen:

  1. Duden online „passiv
  2. Birgit Görtz: Kultur - Wie das Netz Geschichte schreibt. Auf sozialen Netzwerken generieren Internet-User eigene Inhalte. Das machen sich Archive und Bibliotheken zunutze: Sie erschließen neue historische Quellen und veröffentlichen bisher Unentdecktes. In: Deutsche Welle. 3. Februar 2012 (URL, abgerufen am 26. Juli 2016).
  3. Boxen - Boxen: Klitschko verliert WM-Titel an Fury. Das Ende einer Ära: Wladimir Klitschko ist nach neuneinhalb Jahren nicht mehr Box-Weltmeister im Schwergewicht. Der Ukrainer verlor seine WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF an Herausforderer Tyson Fury aus England. In: Deutsche Welle. 28. November 2015 (URL, abgerufen am 26. Juli 2016).
  4. Welcher Picknick-Typ sind Sie eigentlich?, Welt Online, 23.07.2008
  5. Passiv rauchende Kinder haben häufiger schwere Infektionen, Welt Online, 28.05.2008

Ähnliche Wörter:

Pass, Passiv, passivisch