Glotze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glotze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Glotze

die Glotzen

Genitiv der Glotze

der Glotzen

Dativ der Glotze

den Glotzen

Akkusativ die Glotze

die Glotzen

[1] Glotze

Worttrennung:

Glot·ze, Plural: Glot·zen

Aussprache:

IPA: [ˈɡlɔt͡sə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glotze (Info)
Reime: -ɔt͡sə

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Gerät für den Empfang von Fernsehsendungen
[2] salopp, derb, dialektal, vorwiegend mitteldeutsch, meist im Plural: Auge

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs glotzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e, belegt seit etwa 1960[1]

Synonyme:

[1] Fernsehapparat, Fernseher, Fernsehgerät

Gegenwörter:

[1] Radio

Oberbegriffe:

[1] Gerät

Beispiele:

[1] Mach doch endlich mal die Glotze aus!
[1] „Gottseidank funktioniert seine Glotze.“[2]
[2] Mach deine Glotzen richtig auf!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Glotze
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Glotze
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glotze
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Glotze
[*] The Free Dictionary „Glotze
[*] Duden online „Glotze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGlotze

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glotze
  2. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 60.