ov

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ov (Färöisch)[Bearbeiten]

Gradpartikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

ov

Aussprache:

IPA: [] (verschmilzt oft mit dem nachfolgenden Adjektiv zu [ɔ]). Manchmal hört man auch die Aussprache *[ɔu], die aber falsch ist nach Auffassung des Färöischen Sprachrats (Orðafar 57, 2002).
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] zu (drückt vor einem Adjektiv aus, dass sein Grad zu hoch ist)

Herkunft:

Das häufige färöische Partikel geht zurück auf altnordisch of, das u.a. sowohl „über“ als auch „große Menge“ bedeutet. Die Urverwandtschaft mit dem deutschen über ergibt sich aus indogermanisch *upo, *up, *eup und später gleichbedeutend germanisch *uba. Die färöische Vorsilbe ovur- hat die gleiche Wurzel.

Beispiele:

[1] ov seinur - zu spät
[1] ov gamal - zu alt
[1] ov nógv - zu viel
[1] teir vóru ov nógvir á báti - sie waren zu viele auf dem Boot
[1] kaffið er ov heitt - der Kaffee ist zu heiß

Redewendungen:

ov seint vart á ferð - zu spät warst du nun unterwegs (kvæði)

Wortbildungen:

Diese Zusammensetzungen entsprechen deutschen Begriffen mit der Vorsilbe über- (im obigen Sinne), vergleiche auch: ovur-.
[1] ovarbeiða, ovát, ovbardur, ovbeiðsla, ovboðið, ovbyrja, ovdjarvur, ovdrekka, ovdrukkin, ovdrykkja, oveta, ovfara, ovfarakátur, ovfegin, ovfermdur, ovfiska, ovfólkaður, ovframleiðsla, ovfullur, ovfylla, ovganga, ovgiftur, ovgjørt, ovgonga, ovgoyma, ovhita, ovkeypa, ovklyjaður, ovkóka, ovlaða, ovleiður, ovlýsa, ovlærdur, ovmannaður, ovmeta, ovmetta, ovmettur, ovmikil, ovmøða, ovnýtsla, ovnørast, ovrásin, ovrendur, ovrenna, ovrokaður, ovrógva, ovsagt, ovskipa, ovsova, ovstaðin, ovsteikja, ovsúpa, ovtaka, ovtala, ovtøvdur, ovvaksin, ovvágin, ovveiða, ovvekraður

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Føroysk orðabók: „ov