nutit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nutit (Tschechisch)[Bearbeiten]

Verb, imperfektiv[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
nutit
Zeitform Wortform
Präsens 1. Person Sg. nutím
2. Person Sg. nutíš
3. Person Sg. nutí
1. Person Pl. nutíme
2. Person Pl. nutíte
3. Person Pl. nutí
Präteritum m nutil
f nutila
Partizip Perfekt   nutil
Partizip Passiv   nucen
Imperativ Singular   nuť
Alle weiteren Formen: Flexion:nutit

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses imperfektive, unvollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung noch nicht abgeschlossen ist, sich wiederholt oder gewöhnlich stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Anmerkung:

siehe auch: nutit se

Worttrennung:

nu·tit

Aussprache:

IPA: [ˈnʊcɪt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (jemanden gegen seinen Willen) nachdrücklich zu etwas auffordern; zwingen, dringen, drängen, nötigen
[2] jemandem etwas mit Nachdruck anbieten, was beim Betroffenen aber auf Ablehnung stoßen wird; aufdrängen, aufzwingen

Synonyme:

[1] pobízet, vybízet
[2] vnucovat

Beispiele:

[1] Nenuťte mě, abych vám řekl, co si opravdu myslím.
Zwingen Sie mich nicht, Ihnen zu sagen, was ich mir wirklich denke.
[1] Domácí vstal, podal starému nájemníku přívětivě ruku a nutil ho, aby usedl.
Der Hausherr stand auf, reichte dem alten Mieter freundlich die Hand und drängte ihn, sich zu setzen.
[1] Nejstarší syn se velmi zadlužil a byl nucen zámek prodat.
Der älteste Sohn verschuldete sich stark und war gezwungen, das Schloss zu verkaufen.
[2] Prodavačka mužovi ty květiny vyloženě nutila.
Die Verkäuferin hat dem Mann die Blumen förmlich aufgezwungen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] být nucen — gezwungen, genötigt sein

Wortfamilie:

donutit, přinutit, vynutit, nucený, nutnost, nucení, nutný

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „nutit
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „nutiti
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „nutiti