nést

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nést (Tschechisch)[Bearbeiten]

Verb, imperfektiv[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
nést
Zeitform Wortform
Präsens 1. Person Sg. nesu
2. Person Sg. neseš
3. Person Sg. nese
1. Person Pl. neseme
2. Person Pl. nesete
3. Person Pl. nesou
Präteritum m nesl
f nesla
Partizip Perfekt   nesl
Partizip Passiv   nesen
Imperativ Singular   nes
Alle weiteren Formen: Flexion:nést

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses imperfektive, unvollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung noch nicht abgeschlossen ist, sich wiederholt oder gewöhnlich stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Anmerkung:

siehe auch: nosit

Worttrennung:

nést

Aussprache:

IPA: [nɛːst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nést (Info)
Reime: -ɛːst

Bedeutungen:

[1] sich bewegen und etwas halten; tragen
[2] mit etwas kommen; bringen
[3] etwas in einer bestimmten Lage halten, stützen; tragen
[4] etwas hervorbringen (Nutzen, Gewinn); bringen, tragen, Eier: legen
[5] in bestimmten Wortkombinationen: tragen
[6] mit etwas versehen sein (Namen); tragen

Synonyme:

[1] přenášet, přemisťovat
[3] podpírat
[4] vynášet, snášet, přinášet, poskytovat
[5] vyznačovat se

Beispiele:

[1] Žena nese tašku.
Die Frau trägt eine Tasche.
[2] Nesu vám dobrou zprávu.
Ich bringe ihnen eine gute Nachricht.
[3] Krov nese střechu.
Der Dachstuhl trägt das Dach.
[4] Slepice nese vejce.
Das Huhn legt Eier.
[4] Tento strom nenese plody.
Dieser Baum trägt keine Früchte.
[4] Práce nese užitek.
Arbeit trägt Früchte.
[5] Za to nenesu odpovědnost.
Dafür trage ich keine Verantwortung.
[6] Listina nese pečeť.
Die Urkunde trägt ein Siegel.
[6] Náměstí nese jméno Karla IV.
Der Platz trägt den Namen Karl IV.

Wortfamilie:

nosit, přinést, unést

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „nést
[1–6] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „nésti
[1–6] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „nésti