kalken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kalken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kalke
du kalkst
er, sie, es kalkt
Präteritum ich kalkte
Konjunktiv II ich kalkte
Imperativ Singular kalk!
kalke!
Plural kalkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekalkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kalken

Worttrennung:

kal·ken, Präteritum: kalk·te, Partizip II: ge·kalkt

Aussprache:

IPA: [ˈkalkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kalken (Info)
Reime: -alkn̩

Bedeutungen:

[1] mit weißer, wasserlöslicher Farbe auf der Basis von Kalk anmalen
[2] landwirtschaftlich genutzter Fläche das Mineral Kalk zuführen
[3] dem Gelände das Mineral Kalk zuführen (um so den Auswirkungen des sauren Regens entgegenzuwirken)

Herkunft:

vom Substantiv Kalk[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anmalen, streichen, tünchen, weißen
[2] anreichern, düngen, mineralisieren
[3] entsäuern, neutralisieren

Gegenwörter:

[1] schwärzen
[2] auslaugen
[3] übersäuern

Oberbegriffe:

[1] malen

Unterbegriffe:

[1] auskalken, entkalken, weißkalken

Beispiele:

[1] Morgen kalke ich im Hühnerstall die Wände.
[2] Man kalkt den Acker mit der gleichen Ausrüstung, mit der man ihn auch düngt.
[3] In Schweden setzt man Helikopter ein, um großflächig von Übersäuerung bedrohte Seen zu kalken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] frisch gekalkt
[2] regelmäßig kalken
[3] Gewässer, Wald, Forst kalken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kalken
[1, 2] canoonet „kalken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „kalken
[1, 2] The Free Dictionary „kalken
[1–3] Duden online „kalken

Quellen:

  1. canoonet „kalken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kacken, kalten, walken