indirekt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

indirekt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
indirekt indirekter am indirektesten
Alle weiteren Formen: Flexion:indirekt

Anmerkung zur Steigerbarkeit:

Dieses Wort gehört zu der Gruppe von Adjektiven, die von vielen als nicht steigerbar angesehen werden, bei welchen aber dennoch viele Belege von Komparativ und Superlativ existieren. Da der Sprachgebrauch sie kennt, werden die Steigerungsformen hier aufgeführt.

Worttrennung:

in·di·rekt, Komparativ: in·di·rek·ter, Superlativ: am in·di·rek·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɪndiˌʀɛkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild indirekt (Info)

Bedeutungen:

[1] mittelbar, mit Umweg
[2] nicht wortwörtlich gemeint

Abkürzungen:

[1, 2] ind., indir.

Sinnverwandte Wörter:

[1] mittelbar, umständlich

Gegenwörter:

[1, 2] direkt
[1] gradewegs, geradewegs, geradlinig, schnurstracks
[2] unausgesprochen, unmittelbar, verblümt, wortwörtlich

Beispiele:

[1] Wegen einer Streckensperre konnte das Ziel nur über eine indirekte Verbindung mit großer Verspätung erreicht werden.
[2] „Selbst in den Bundesländern wird inzwischen indirekt eingeräumt, dass die Bahn in der Vergangenheit großzügig bedacht wurde.“[1]

Wortbildungen:

[1] Indirektheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „indirekt
[1, 2] canoo.net „indirekt
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonindirekt
[2] The Free Dictionary „indirekt
[1, 2] Duden online „indirekt

Quellen:

  1. Peter Müller, Andreas Wassermann: Brüsseler Spitzen. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 47-48, Zitat Seite 47.