gönnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gönnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gönne
du gönnst
er, sie, es gönnt
Präteritum ich gönnte
Konjunktiv II ich gönnte
Imperativ Singular gönne!
Plural gönnt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegönnt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:gönnen

Worttrennung:

gön·nen, Präteritum: gönn·te, Partizip II: ge·gönnt

Aussprache:

IPA: [ˈɡœnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gönnen (Info)
Reime: -œnən

Bedeutungen:

[1] etwas Gutes angedeihen lassen, eine Gunst gewähren
[2] positive Bestätigung; sich für jemanden freuen, der/die sein Glück verdient hat

Synonyme:

[1] angedeihen lassen

Gegenwörter:

[1] verkneifen, versagen
[2] missgönnen, neiden

Beispiele:

[1] Jetzt gönne ich mir ein Bad.
[2] Sie hatten so viel Pech im Leben; ich gönne ihnen den Lottogewinn.
[2] Ich gönne es dir sehr, dass du diese gute Stelle bekommen hast.

Redewendungen:

jemandem das Salz in der Suppe nicht gönnen
jemandem keinen Bissen Brot gönnen/jemandem den Bissen Brot nicht gönnen
jemandem nicht das Schwarze unter den Nägeln/Fingernägeln gönnen
jemandem nicht die Butter auf dem Brot gönnen

Wortbildungen:

Gönner, vergönnen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gönnen
[1, 2] canoo.net „gönnen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „gönnen
[1, 2] The Free Dictionary „gönnen
[1, 2] Duden online „gönnen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongönnen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: können




Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

Gönen