jemandem nicht die Butter auf dem Brot gönnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

jemandem nicht die Butter auf dem Brot gönnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

je·man·dem nicht die But·ter auf dem Brot gön·nen

Aussprache:

IPA: [ˈjeːmandəm nɪçt diː ˈbʊtɐ aʊ̯f deːm bʁoːt ˈɡœnən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemandem nicht einmal das Geringste zugestehen

Synonyme:

[1] jemandem das Salz in der Suppe nicht gönnen
[1] jemandem keinen Bissen Brot gönnen/jemandem nicht den Bissen Brot gönnen
[1] jemandem nicht das Schwarze unter den Fingernägeln gönnen/jemandem nicht das Schwarze unter den Nägeln gönnen

Beispiele:

[1] Er gönnt mir nicht mal die Butter auf dem Brot.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 32: Zitate und Redewendungen, F.A. Brockhaus GmbH, Leipzig/Mannheim 1999, ISBN 3-7653-1172-3, DNB 957393091, „Jemandem nicht die Butter auf dem Brot gönnen“, Seite 537.