fachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fache
du fachst
er, sie, es facht
Präteritum ich fachte
Konjunktiv II ich fachte
Imperativ Singular fach!
fache!
Plural facht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fachen

Worttrennung:

fa·chen, Präteritum: fach·te, Partizip II: ge·facht

Aussprache:

IPA: [ˈfaxn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fachen (Info)
Reime: -axn̩

Bedeutungen:

[1] veraltet, heute selten: machen, dass es (gut) brennt

Herkunft:

zu mittellateinisch focare → la entflammen[1]

Gegenwörter:

[1] löschen

Unterbegriffe:

[1] anfachen, emporfachen, entfachen

Beispiele:

[1] Das Feuer fachen sie durch Reiben und Drehen zweier Hölzer aneinander.
[1] Ein Windstoß fachte die Glut.
[1] Der Funke facht zur Flamme.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Feuer/Glut fachen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fachen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „fachen
[1] Duden online „fachen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fachen
[1] Goethe-Wörterbuch „fachen

Quellen:

  1. Duden online „fachen

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fache
du fachst
er, sie, es facht
Präteritum ich fachte
Konjunktiv II ich fachte
Imperativ Singular fach!
fache!
Plural facht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fachen

Worttrennung:

fa·chen, Präteritum: fach·te, Partizip II: ge·facht

Aussprache:

IPA: [ˈfaxn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fachen (Info)
Reime: -axn̩

Bedeutungen:

[1] veraltet: aufteilen, in Fächer einteilen/gliedern
[2] veraltet, Filzherstellung: Haare so kreuz und quer legen, dass sie später gut verfilzen können

Herkunft:

vom Substantiv Fach

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufteilen, abteilen, ordnen, sortieren

Unterbegriffe:

[1] veraltet: auffachen, ausfachen, einfachen, durchfachen, verfachen

Beispiele:

[1] Sie liebte es, das Leinen zu fachen und zu ordnen.
[2] Man facht die feinen Haare des Kaninchens, um sie aus der parallelen Lage zu bringen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „fachen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fachen
[1] Goethe-Wörterbuch „fachen