erweisen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erweisen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich erweise
du erweist
er, sie, es erweist
Präteritum ich erwies
Konjunktiv II ich erwiese
Imperativ Singular erweise!
Plural erweist!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erwiesen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erweisen

Worttrennung:

er·wei·sen, Präteritum: er·wies, Partizip II: er·wie·sen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈvaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erweisen (Info)
Reime: -aɪ̯zn̩

Bedeutungen:

[1] einen Nachweis erbringen
[2] veraltet: jemandem etwas zukommen lassen
[3] reflexiv: sich zeigen

Herkunft:

Ableitung zu weisen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-

Beispiele:

[1] Ein DNA-Test soll erweisen, dass er ihr Vater ist.
[1] Die Praxis hat erwiesen, dass unsere Entscheidung richtig war.
[2] Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt.
[3] Ob der neue Bürgermeister die Probleme löst, muss sich erst noch erweisen.
[3] „In Deutschland habe sich das Dreisäulenmodell aus Privatbanken, Kreditgenossenschaften und Sparkassen als robust erwiesen.[1]

Redewendungen:

jemandem die letzte Ehre erweisen – zu dessen/deren Beerdigung gehen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] eine Gunst erweisen, einen Gefallen erweisen
[3] sich als zutreffend erweisen (stimmen, richtig oder korrekt sein) (Lautsprecherbild Audio (Info))

Wortbildungen:

Erweis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erweisen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erweisen
[1, 3] canoonet „erweisen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalerweisen
[1–3] The Free Dictionary „erweisen

Quellen:

  1. Detlev Hummel: Bis die Blase platzte. In: Portal. Das Potsdamer Universitätsmagazin. ISSN 16186893, Seite 33

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verweisen