davonmachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

davonmachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich mache davon
du machst davon
er, sie, es macht davon
Präteritum ich machte davon
Konjunktiv II ich machte davon
Imperativ Singular mach davon!
Plural macht davon!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
davongemacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:davonmachen

Worttrennung:

da·von·ma·chen, Präteritum: mach·te da·von, Partizip II: da·von·ge·macht

Aussprache:

IPA: [daˈfɔnˌmaxn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: einen Ort verlassen
[2] euphemistisch: sterben

Synonyme:

[1] abhauen, abziehen, davongehen, die Biege machen, entfernen, rausgehen, verlassen, verschwinden, vom Acker machen, weggehen
[2] ins Gras beißen, sterben

Gegenwörter:

[1] bleiben

Beispiele:

[1] So gegen zehn hat sie sich dann still und heimlich davongemacht.
[1] Vorsichtig schlichen sie dem sich davonmachenden Pärchen hinterher.
[2] „Wo bist du jetzt, Ernst? Bist du noch in der Nähe, oder hast du dich schon davongemacht in eine andere Welt.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich klammheimlich/still und leise/heimlich davonmachen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „davonmachen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „davonmachen
[1] The Free Dictionary „davonmachen
[1] wissen.de „davonmachen
[*] canoonet „davonmachen

Quellen: