bewilligen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bewilligen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bewillige
du bewilligst
er, sie, es bewilligt
Präteritum ich bewilligte
Konjunktiv II ich bewilligte
Imperativ Singular bewillige!
Plural bewilligt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bewilligt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bewilligen

Worttrennung:

be·wil·li·gen, Präteritum: be·wil·lig·te, Partizip II: be·wil·ligt

Aussprache:

IPA: [bəˈvɪlɪɡn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bewilligen (Info)
Reime: -ɪlɪɡn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: die Bewilligung geben; (insbesondere einen Antrag offiziell) die Zustimmung/Erlaubnis gewähren, billigen, genehmigen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Adjektivs willig durch Konversion mit dem Präfix be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] gestatten, gewähren, zubilligen, zugestehen, erlauben, genehmigen, absegnen

Gegenwörter:

[1] ablehnen

Beispiele:

[1] Der Ausschuss diskutierte lange darüber, ob man die teure Neuanschaffung bewilligen sollte, stellte dann aber fest, dass für solche Anträge ein anderes Gremium zuständig ist.
[1] „Einen Tag vor dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor bewilligte Präsident Roosevelt ein umfassendes Regierungsprogramm zur Entwicklung der Atombombe.“[1]

Wortbildungen:

Konversionen: Bewilligen, bewilligend, bewilligt
Substantiv: Bewilligung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bewilligen
[1] canoo.net „bewilligen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbewilligen
[1] The Free Dictionary „bewilligen
[1] Duden online „bewilligen
[1] wissen.de „bewilligen

Quellen:

  1. spektrum.de Magazin: Fermi, Szilard und der erste Atomreaktor. Abgerufen am 22. Juni 2015.