aushilfsweise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aushilfsweise (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

aus·hilfs·wei·se

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯shɪlfsˌvaɪ̯zə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aushilfsweise (Info)

Bedeutungen:

[1] für jemanden in Vertretung gehend

Herkunft:

Derivation des Stamms des Substantivs Aushilfe mit dem Fugenelement -s und dem Suffix -weise

Synonyme:

[1] ersatzweise, hilfsweise, kommissarisch, stellvertretend, vertretungsweise
[1] bis auf Weiteres, fürs Erste, in Vertretung
[1] ad interim, interimistisch

Sinnverwandte Wörter:

[1] behelfsmäßig, behelfsweise, einstweilen, provisorisch, vorerst, vorläufig, vorübergehend, zeitweilig, zeitweise

Beispiele:

[1] „Euer Lehrer ist in dieser Woche krank, aushilfsweise werde ich ihn vertreten.“
[1] „Aushilfsweise arbeite ich diese Woche als Kellner im Restaurant.“
[1] [Fußball:] Vor knapp zwei Jahren übernahm Adenor Leonardo Bachi, genannt Tite, das Amt von Carlos Dunga, der nach dem Aus von Luiz Felipe Scolari sowieso nur aushilfsweise eingesprungen war.[1]
[1] In einer offenen Ganztagsschule in Bonn ist Selma Aydin […] auf 400-Euro-Basis aushilfsweise beschäftigt […].[2]
[1] Die 67-jährige [Barbara Seckinger] ist Rentnerin, kann von ihrer Rente aber nicht leben. Sie arbeitet aushilfsweise als Englischlehrerein und hilft bei einem Unternehmen in der Finanzabteilung.[3]
[1] […] er selbst [Yasar] ist heute nicht im Laden; zwei Kollegen kümmern sich aushilfsweise ums Geschäft.[4]
[1] Es ist das Werk von über 20 Jahren Sammelarbeit. Hubert Seiwert war Professor für Religionswissenschaft in Leipzig. Seit dem vergangenen Jahr ist er im Ruhestand und kümmert sich nun aushilfsweise um den Bestand [der Bücher des religionswissenschaftliche Instituts der Uni Leipzig].[5]
[1] […] Schon im Alter von drei, vier Jahren habe ich fiktive Gottesdienste zu Hause gestaltet und ihn [meinen Großvater] ein bisschen nachgemacht, was ihn sehr gefreut hat. Das habe ich dann später in der Synagoge nach meiner Barmizwa einige Male aushilfsweise gemacht. Das gefiel dann den Betern so gut, dass sich das immer wieder fortgesetzt hat, bis ich dann irgendwann einen Arbeitsvertrag bekommen habe.[6]
[1] Nach dem bisherigen Ergebnis der von der Kriminaldirektion Koblenz geführten Ermittlungen […] besteht der Verdacht, dass die 29-Jährige aus Brohl-Lützing das Kind heimlich auf der Toilette eines Restaurants in Andernach, in dem sie aushilfsweise als Küchenhilfe arbeitete, lebend zur Welt brachte und danach in der Biotonne des Restaurants „entsorgte“.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: aushilfsweise arbeiten, aushilfsweise einspringen, etwas aushilfsweise machen, aushilfsweise etwas übernehmen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aushilfsweise
[*] canoonet „aushilfsweise
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaushilfsweise
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „aushilfsweise
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „aushilfsweise
[1] Duden online „aushilfsweise
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „aushilfsweise

Quellen:

  1. Sarah Wiertz: Fußball - Brasiliens wichtiges Spiel gegen Deutschland. In: Deutsche Welle. 27. März 2018 (URL, abgerufen am 2. Juni 2018).
  2. Susanne Grüter: Alt, abgebrannt, abgehängt - Das Phänomen der Altersarmut und die Konzepte der Politik. In: Deutschlandradio. 22. November 2012 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Hintergrund, URL, abgerufen am 2. Juni 2018).
  3. Manuela Kasper-Claridge: Südamerika - Der Glaube an Brasilien. In: Deutsche Welle. 13. März 2018 (URL, abgerufen am 2. Juni 2018).
  4. Johanna Herzing: Wo kaum einer hinwill - Der Duisburger Stadtteil Bruckhausen. In: Deutschlandradio. 29. Mai 2011 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Sonntagsspaziergang, URL, abgerufen am 2. Juni 2018).
  5. Nadine Lindner: Universitäre Sammlungen (9) - Von Astrologen bis Zeugen Jehovas. In: Deutschlandradio. 28. Juli 2015 (Deutschlandfunk Kultur/Berlin, URL, abgerufen am 2. Juni 2018).
  6. Wolfram Nage: In der Tradition der Väter - Alexander Nachama wird Gemeinderabbiner in Dresden. In: Deutschlandradio. 2. November 2012 (Deutschlandfunk Kultur/Berlin, Sendung: Aus der jüdischen Welt, URL, abgerufen am 2. Juni 2018).
  7. Deutscher Wikinews-Artikel „Koblenz, Deutschland, 05.09.2008: Fund einer Säuglingsleiche in Mayen – Tatverdächtige bereits festgenommen

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
aushilfsweise
Alle weiteren Formen: Flexion:aushilfsweise

Anmerkung:

Die Verwendung als Adjektiv ist zwar ungrammatisch, aber so wie bei teilweise durchaus üblich.

Worttrennung:

aus·hilfs·wei·se, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯shɪlfsˌvaɪ̯zə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aushilfsweise (Info)

Bedeutungen:

[1] als (zeitlich beschränkter) Ersatz

Herkunft:

Konversion des Adverbs – siehe oberer Abschnitt

Beispiele:

[1] „Der Schadenersatzanspruch nach § 1310 ABGB ist ein bloß aushilfsweiser; er setzt voraus, dass der Beschädigte nicht nach § 1309 ABGB Ersatz erlangen konnte.“[1]
[1] „Im Übrigen wurde von der GKK darauf verwiesen, dass AZ bei seiner Niederschrift einiges an Detailwissen aufbringen habe können, welches nicht nur durch eine 14-tägige aushilfsweise Arbeit als Disponent erworben werden könne.“[2]
[1] „Die Teilnahme an diesem SEP-Lehrgang ist nach den Bestimmungen der britischen Luftfahrtbehörde CAA Voraussetzung auch für einen aushilfsweisen Einsatz von Flugbegleitern.“[3]
[1] „Hier fungierte er zwischen 1915 und 1959 als Betriebsleiter im Unterwerk Bürs, zudem war er im Jahr 1929 kurzfristig auch aushilfsweiser Betriebsleiter beim Landeswerk Lawena in Liechtenstein.“[4]
[1] „Auch hier gelten Ausnahmen für den Fall lediglich vorübergehender oder aushilfsweiser Einstellung, und bei Berechtigung zu fristloser Entlassung (§ 18).“[5]
[1] „Später wurde die württembergische Regierung vom Landtag ermächtigt, statt dieser nur aushilfsweisen Haftung selbstschuldnerische Bürgschaften für die Anleihen der Anstalt zu übernehmen.“[6]
[1] „Das Bundesgericht kommt schließlich aaO, 180, zur Anwendung des Auftragsrechts mit aushilfsweisem Rückgriff auf die Regeln des Werkvertrags, ohne den arbeitsrechtlichen Ansatz weiterzuverfolgen.“[7]
[1] „Darüber hinaus will die Evangelische Religionspädagogik im Rahmen der ‚Zusätzlichen Fachgegenstände‘ eine weitere Vertiefung jenen Studierenden vermitteln, die daran interessiert sind, die Befähigung zur aushilfsweisen Erteilung des evangelischen Religionsunterrichtes an Volks-, Haupt- und Sonderschulen zu erlangen.“[8]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag aushilfsweise.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Quellen:

  1. Rechtssatz des österreichischen Obersten Gerichtshofs vom 22. November 1938
  2. Erkenntnis des österreichischen Bundesverwaltungsgerichts vom 15. März 2016
  3. Bundesarbeitsgericht Beschl. v. 10. Februar 1988, Az.: 1 ABR 39/86
  4. Deutscher Wikipedia-Artikel „Adolf Hosp“ (Stabilversion)
  5. Walter Kaskel: Das Neue Arbeitsrecht. 4. Auflage. Springer, 1922, Seite 83 (Zitiert nach Google Books).
  6. Frederick Bacher: Eigenheim für alle?. Kohlhammer, Stuttgart 2018 (Zitiert nach Google Books).
  7. Oliver Romme: Abhängige Arbeit und gemeinsame Zweckverfolgung. Springer, 2012, Seite 28 (Fußnote, Zitiert nach Google Books)
  8. Lehrplan - Pädagogische Akademie: Evangelische Religionspädagogik