aufmerken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufmerken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich merke auf
du merkst auf
er, sie, es merkt auf
Präteritum ich merkte auf
Konjunktiv II ich merkte auf
Imperativ Singular merk auf!
merke auf!
Plural merkt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgemerkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufmerken

Worttrennung:

auf·mer·ken, Präteritum: merk·te auf, Partizip II: auf·ge·merkt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌmɛʁkn̩], [ˈaʊ̯fˌmɛʁkŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufmerken (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv: die Sinne auf etwas lenken

Herkunft:

Ableitung eines Partikelverbs zum Verb merken mit der Partikel/dem Verbzusatz auf

Sinnverwandte Wörter:

[1] achtgeben, aufhorchen, aufpassen, beachten, bemerken, beobachten, hinhören, hinsehen, stutzen

Gegenwörter:

[1] dösen, unaufmerksam sein

Beispiele:

[1] Als er den Namen seines Erzrivalen hörte, merkte er sofort auf.
[1] „Die Türglocke schellte. Otto merkte auf, blickte dann wieder in die Runde.“[1]

Wortbildungen:

aufmerksam, Aufmerksamkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufmerken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufmerken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufmerken

Quellen:

  1. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 363.