bemerken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bemerken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bemerke
du bemerkst
er, sie, es bemerkt
Präteritum ich bemerkte
Konjunktiv II ich bemerkte
Imperativ Singular bemerke!
bemerk!
Plural bemerkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bemerkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bemerken

Worttrennung:

be·mer·ken, Präteritum: be·merk·te, Partizip II: be·merkt

Aussprache:

IPA: [bəˈmɛʁkn̩], Präteritum: [bəˈmɛʁktə], Partizip II: [bəˈmɛʁkt]
Hörbeispiele:
deutsch: Lautsprecherbild bemerken (Info), Präteritum: Lautsprecherbild bemerkte (Info), Partizip II: Lautsprecherbild bemerkt (Info)
österreichisch: Lautsprecherbild bemerken (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɛʁkn̩

Bedeutungen:

[1] zu Bewußtsein kommen; etwas wahrnehmen
[2] einen mündlichen (veraltet auch einen schriftlichen) und oft eher kürzeren Beitrag leisten; etwas sagen

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Präfix be- und dem Verb merken

Sinnverwandte Wörter:

[1] entdecken, feststellen, merken, mitkriegen, registrieren, wahrnehmen
[2] anmerken, äußern, einflechten, einwerfen

Gegenwörter:

[1] übersehen
[2] schweigen

Oberbegriffe:

[1] wahrnehmen
[2] sagen

Beispiele:

[1] Er bemerkte den Betrug.
[1] Hast du nicht bemerkt, dass die Verkäuferin plötzlich ganz wortkarg wurde?
[2] Der Gast bemerkt, dass dieser Regenschirm ihm gehöre.
[2] „Such is life“, bemerkte er.

Wortbildungen:

Bemerkung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bemerken
[1, 2] canoo.net „bemerken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbemerken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: anmerken, Bemerkung, Gewerken