anfreunden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anfreunden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich freunde an
du freundest an
er, sie, es freundet an
Präteritum ich freundete an
Konjunktiv II ich freundete an
Imperativ Singular freunde an!
Plural freundet an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angefreundet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anfreunden

Worttrennung:

an·freun·den, Präteritum: freun·de·te an, Partizip II: an·ge·freun·det

Aussprache:

IPA: [ˈanˌfʁɔɪ̯ndn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anfreunden (Info)

Bedeutungen:

[1] reflexiv: mit jemandem eine Freundschaft eingehen, Freundschaft schließen; jemandes Freund werden
[2] reflexiv: etwas akzeptieren, sich an etwas gewöhnen, mit etwas zurechtkommen, sich mit etwas vertraut machen

Herkunft:

Ableitung eines Verbs zum Substantiv Freund mit dem Präfix (Derivatem) an-

Synonyme:

[1, 2] befreunden
[2] sich abfinden

Beispiele:

[1] Die neuen Nachbarskinder werden sich sicher bald anfreunden.
[2] Heinz kann sich mit der Idee einer neuen Küche nicht anfreunden.
[2] „Später konnten sich vor allem viele DDR-Historiker mit dieser Interpretation anfreunden.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich mit jemandem anfreunden
[2] sich mit etwas anfreunden: sich mit einem Gedanken, einer Situation, einer Vorstellung anfreunden/nicht anfreunden können

Wortbildungen:

Anfreundung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „anfreunden“, Seite ?.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anfreunden
[1, 2] canoonet „anfreunden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanfreunden
[1, 2] The Free Dictionary „anfreunden

Quellen:

  1. Jörn Leonhard: Der Hü-und-hott-Kanzler. In: Zeit Geschichte. Epochen. Menschen. Ideen. Nummer 4/2014, Seite 44

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: anrufenden