ableiten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ableiten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich leite ab
du leitest ab
er, sie, es leitet ab
Präteritum ich leitete ab
Konjunktiv II ich leitete ab
Imperativ Singular leite ab!
Plural leitet ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgeleitet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ableiten

Worttrennung:

ab·lei·ten, Präteritum: lei·te·te ab, Partizip II: ab·ge·lei·tet

Aussprache:

IPA: [ˈapˌlaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ableiten (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas abzweigen lassen, abführen
[2] MathematikAnalysis: die Ableitung einer Funktion ermitteln
[3] Elektrik: Strom an die Erde abführen
[4] Linguistik: aus einem Wort durch Hinzufügen eines Ableitungsmorphems (Derivatems) oder durch Veränderung des Wortes selbst ein neues Wort entwickeln
[5] etwas (etwa eine Vermutung) von etwas Anderem herleiten, um es zu beweisen oder zu erklären

Herkunft:

Ableitung eines Partikelverbs mit dem Präfix (Derivatem) ab- aus dem Verb leiten

Synonyme:

[1] abführen
[2] differenzieren
[5] herleiten

Gegenwörter:

[2] aufleiten, integrieren

Beispiele:

[1] Wir mussten das überflüssige Wasser ableiten.
[2] Diese Funktion kann mittels der Potenzregel abgeleitet werden.
[3] Eine Blitzschutzanlage muss geerdet sein, damit der Blitz abgeleitet werden kann.
[4] Aus dem Substantiv „Tat“ kann man mit Hilfe des Präfixes „un-“ das Wort „Untat“ ableiten.
[5] „Die intellektuelle und geistige Entwicklung der steinzeitlichen Kleinkulturen kann lediglich an den im häuslichen Umwelt üblichen Tonfigurinen und aus den eher seltenen Gräberfunden abgeleitet werden.[1]

Wortbildungen:

abgeleitet, Ableitung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2, 4] Wikipedia-Artikel „ableiten
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ableiten
[4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ableiten
[1, 4] canoo.net „ableiten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonableiten
[1, 4] The Free Dictionary „ableiten
[1, 3, 4] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „ableiten“.

Quellen:

  1. Volker J. Dietrich: Die Wiege der abendländischen Kultur und die minoische Katastrophe – ein Vulkan verändert die Welt. 2004, ISSN 0379-1327, Seite 21

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: anleiten