Elektrik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elektrik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Elektrik

die Elektriken

Genitiv der Elektrik

der Elektriken

Dativ der Elektrik

den Elektriken

Akkusativ die Elektrik

die Elektriken

Worttrennung:
Elek·t·rik, Plural: Elek·t·ri·ken

Aussprache:
IPA: [eˈlɛktʁɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Gesamtheit der durch Strom betriebenen Einrichtungen eines Fahrzeugs, Hauses...
[2] ohne Plural: Lehre von der Elektrizität

Herkunft:
Ableitung vom Stamm elektr- mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ik[1]

Synonyme:
[2] Elektrizitätslehre

Oberbegriffe:
[1, 2] Technik, Elektrotechnik

Unterbegriffe:
[1] Autoelektrik, Bordelektrik, Fahrzeugelektrik, Hauselektrik, Kraftfahrzeugelektrik

Beispiele:
[1] „Ali reparierte ihre Autos, kümmerte sich um die Elektrik, montierte neue Airbags in ihre Limousinen.“[2]
[2]

Wortbildungen:
Elektriker, elektrisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Elektrik
[1, (2)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elektrik
[*] canoonet „Elektrik
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonElektrik
[1, (2)] The Free Dictionary „Elektrik
[1, (2)] Duden online „Elektrik

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Elektrik“.
  2. Jonas Breng: Ziemlich beste Feinde. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 60–65, Zitat Seite 62.