Wiktionary:Löschkandidaten/Juni 2017

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Übersicht April 2017 Mai 2017 Juni 2017 Juli 2017 August 2017 Aktuell

Auf dieser Seite werden Einträge gelistet, die in Übereinstimmung mit den Löschregeln von einem Benutzer mit einem {{Löschantrag}} oder mit einem der Hinweise {{keine Belegstelle}}, {{URV}}, {{Urheberrecht ungeklärt}} versehen wurden. Die Diskussion läuft etwa zwei bis vier Wochen, danach trifft ein Administrator unter Berücksichtigung der in der Diskussion erbrachten Argumente eine Entscheidung.
Achtung: Bitte füge eventuell gefundene Referenzen und Belege in den Eintrag ein und vermerke dies kurz auf dieser Seite. Es hilft nichts, die Belege hier zu nennen und den Eintrag unbelegt zu lassen!

neuen Abschnitt hinzufügen

Flussmarschboden, Flußmarschboden[Bearbeiten]

erledigt

Unzureichend belegt --Peter -- 17:04, 11. Jun. 2017 (MESZ)
Der Anlass für die Anlage war scheint's die Heterogrammeigenschaft der alten Schreibweise. --Peter -- 18:15, 11. Jun. 2017 (MESZ)

Auch hier: unzureichend belegt, aber zureichend belegbar. Ich habe bei den Wörtern, die ich in das Verzeichnis eingetragen habe, darauf geachtet, dass sie auch einen Wiktionary-Eintrag haben können. -- IvanP (Diskussion) 18:44, 11. Jun. 2017 (MESZ)
Kannst Du die Belege im Haupteintrag bitte angeben? Danke, Peter -- 18:50, 11. Jun. 2017 (MESZ)

Ich erstelle ja auch manchmal unvollständige Einträge, aber weder Bedeutung noch Beispiele noch Referenz mit Bedeutungsangabe ist m. E. zu wenig. --Peter -- 20:08, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Hm, den Eintrag Flussmarschboden hast doch du selbst erstellt, von mir stammt Flußmarschboden (Vorabanlage). Sollte jd. Lust haben, fünf Zitate zu ergänzen, hier sind zum Beispiel Belegstellen: [1], [2], [3], [4], [5]. -- IvanP (Diskussion) 21:16, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Ich habe ihn angelegt, weil ich die „vorab angelegten“ Lemmaverweise für nicht leserfreundlich halte, dann aber gesehen, dass es keine ausreichenden Referenzen gibt. Warum fügst Du nicht einfach Deine Zitate ein, anstatt sie hier anzugeben? Gruß, Peter -- 21:46, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Ich war grade schon dabei, die Zitate einzufügen, dann habe ich gesehen, dass da nicht mal eine Bedeutung steht. Nein, so finde ich, geht das nicht mit dem Anlegen neuer Wörter. Pro löschen, ist so zu wenig. --Seidenkäfer (Diskussion) 19:14, 7. Okt. 2017 (MESZ)

der Eintrag hat jetzt 5 Beispielsätze. Die alte Schreibweise wird üblicherweise nicht extra belegt. mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:07, 10. Apr. 2018 (MESZ)

Mißbrauchskonzept[Bearbeiten]

bleibt

Derzeit nur 4 Volltexttreffer im Schwesterprojekt, keine Standardreferenz. Anlass war scheint's die Heterogrammeigenschaft der alten Schreibweise. --Peter -- 18:19, 11. Jun. 2017 (MESZ)

Symbol oppose vote.png Contra löschen, denn gemäß google-Suche lässt sich „Missbrauchskonzept“ sicherlich locker belegen, auch wenn es in keiner Standard-Referenz auftaucht. Der Begriff wird anscheinend nicht nur im medizinischen Bereich verwendet, sondern auch im Zusammenhang mit dem Steuerrecht. Gruß --Udo T. (Diskussion) 18:32, 11. Jun. 2017 (MESZ)
Fünf Zitate sind allemal drin. -- IvanP (Diskussion) 18:32, 11. Jun. 2017 (MESZ)
Na ja, „drin“ im Missbrauchskonzept sind sie noch nicht. Wenn dieses Lemma angelegt sein wird, gerne LAZ, Peter -- 18:40, 11. Jun. 2017 (MESZ)

Ich erstelle ja auch manchmal unvollständige Einträge, aber weder Bedeutung noch Beispiele noch Referenz mit Bedeutungsangabe ist m. E. zu wenig, zumal ja auch noch der Eintrag mit der aktuellen Schreibweise fehlt. --Peter -- 20:08, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Seit wann ist denn „der Eintrag mit der aktuellen Schreibweise“ Voraussetzung für eine veraltete Schreibweise? Gruß --Udo T. (Diskussion) 20:22, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Mit dieser Begründung könnte ich jetzt z. B. das Lemma Strassenmissbrauch anlegen. --Peter -- 21:55, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Nö, mann sollte dann natürlich vorher schon prüfen, ob sich die aktuelle Schreibweise belegen lässt. Mal abgesehen davon, dass „Strassenmissbrauch“ eine Schweizer Schreibweise wäre. Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:00, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Du hat recht bzw. Recht, der Vergleich hinkt, dann eben Straßenmißbrauch --Peter -- 22:03, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Auch mit dem ersten Teil meiner vorangegangenen Aussage habe ich recht bzw. Recht... Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:05, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Wie oft hast Du schon Schnelllöschanträge („oder will jemand retten?“) auf zweifelsfrei existierende Lemmata gestellt? Gruß, Peter -- 22:10, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Da ging es aber nie um veraltete oder Schweizer Schreibweisen... Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:12, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Ja, aber der Informationsgehalt war auch nicht geringer als bei diesen Rotlinklemmaverweisen. Gruß, Peter -- 22:13, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Jetzt beantworte doch mal meine oben gestellte Frage: Seit wann ist denn „der Eintrag mit der aktuellen Schreibweise“ Voraussetzung für eine veraltete Schreibweise? Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:18, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Es ist keine Richtlinie, aber m. E. sinnvoll. Lassen wir doch die Kollegen entscheiden, dafür gibt es Löschdiskussionen. Gute Nacht, Peter -- 22:36, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Nachtrag: Es ist keine Richtlinie, aber m. E. unumgänglich, denn „Um als nachgewiesen zu gelten, muss mindestens eine dieser Referenzen das Wort aufführen und im Eintrag gelistet sein. […] Sollten die Standardreferenzen und die übrigen Referenzen nicht zum Belegen der Existenz der Bedeutung oder des Wortes ausreichen, bleibt immer noch die Möglichkeit, dies über das Auflisten von fünf Zitaten unter dem Textbaustein {{Beispiele}} zu tun.“ (WT:R – Unterstreichungen von mir). Wenn es (noch) keinen Haupteintrag gibt, müsste die Auflistung also bei der veralteten (oder Schweizer) Schreibweise (oder der flektierten Form) erfolgen. --Peter -- 12:45, 13. Jun. 2017 (MESZ)

Meiner Meinung nach sollten alte Schreibweisen oder flektierte Formen von einem noch nicht existierenden (Haupt-)Eintrag nur erstellt werden, wenn der Haupteintrag in einer Standardreferenz oder anderen seriösen Referenz eingetragen ist. Ansonsten kann man damit meiner Ansicht nach ziemlichen Unfug treiben, auch weil die Referenzlage in diesem Lemmarverweis-Eintrag überhaupt nicht erkennbar ist. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 12:52, 13. Jun. 2017 (MESZ)

Auch in anderen Einträgen wie Thräne ist trotz Einträgen wie Träne die Referanzlage oft überhaupt nicht erkennbar. Das Argument greift also nicht, sondern würde bedeuten, dass auch alte Schreibweisen Belege in ihren Einträgen haben müssen oder dass Belege für alte Schreibweisen im Eintrag der gültigen Schreibung ergänzt werden müssen. Bei erster Variante könnten dann die Einträge auch ebenso gut Worttrennung und Deklination enthalten ähnlich wie Majonäse. Bei letzter Variante hätten sicherlich einige Leute - gemeint sind nicht die Leser - ein Problem. Orthographie war mal Orthography, Orthographey (z.B. bei Johann Rudolf Sattler), Orthographei (z.B. bei Fabian Frangk), Ortografie. Alle vier Schreibweisen lassen sich finden, wenngleich es eine andere Frage ist, ob man fünf Belege für jede Form finden kann. Aber mit fünf Belegen pro Form hätten man dann ggf. 20 Beispiele mit alten Schreibungen im Eintrag der gegenwärtigen Schreibung. -80.133.109.51 12:13, 16. Sep. 2017 (MESZ)
  • Es gibt kein Verbot, Einträge mit anderen Schreibweisen (oder Flexionen oder andere Einträge mit Lemmaverweis) zu erstellen, wenn der Haupteintrag noch nicht existiert. Wer das ändern möchte, ist gebeten, ein MB zu starten. Dass es das Wort gibt, steht ja außer Frage. mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:13, 10. Apr. 2018 (MESZ)

ortsunbekannt[Bearbeiten]

gelöscht

Wurde als Gegenwort bei ortsbekannt eingetragen, ist aber scheint's nicht ausreichend belegbar. Ich schlage vor, dieses Lemma zu löschen und das Gegenwort zu entfernen. Peter -- 13:39, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Raus damit. --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 21:24, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Noch nie vernommen, geschweige denn irgendwo gesehen. Löschen. --HГq (Diskussion) 12:24, 21. Jun. 2017 (MESZ)

Nachdem zwei Wochen lang kein Einspruch kam, gelöscht. --Peter -- 17:16, 27. Jun. 2017 (MESZ)

Poetry Slam[Bearbeiten]

erledigt

nun möchte ich den Eintrag gelöscht haben. Die Schreibweise steht in keiner unserer Standardreferenzen. Die 5 Zitateregel greift nicht, weil sie ausdrücklich solche Fälle ausschließt. Wo es akzeptierte Schreibungen gibt, kann eine weitere alternative nicht ersatzweise durch Zitate belegt werden. Da muss man halt warten, bis unsere Referenzen so weit sind. Grundsatz hier: im wiki steht, was belegt ist.
Man kann natürlich Regeln auch ändern. Auch dafür haben wir ein Procedere.
Aber es geht nicht, Regeln im Konsens zu verabschieden und sie dann nicht anzuwenden. mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:34, 13. Jun. 2017 (MESZ)

Unzulässiger LA, es wurde bereits ein LA im Juli 2016 gestellt und im August 2016 negativ entschieden. --Udo T. (Diskussion) 12:35, 13. Jun. 2017 (MESZ)

oh, da ist aber jemand am Konsens und der Sache interessiert :) Da muss ich wohl ein MB aufsetzen, in dem in die allgemeine Zustimmung erbitte, einen Löschantrag wiederholen zu dürfen. Kannst du mir vorher noch mal zeigen, wo unzulässiger LA erklärt ist? Danke. mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:42, 13. Jun. 2017 (MESZ)
Hallo Susann, ich weiß, dass das (noch) nirgends festgeschrieben steht. Aber mal ehrlich: Möchtest Du allen Ernstes, dass in Zukunft, wenn ein LA negativ entschieden wurde, dann immer sofort ein neuer LA gestellt werden kann??? Gruß --Udo T. (Diskussion) 12:47, 13. Jun. 2017 (MESZ)
nein, natürlich nicht, nur wenn du mich zwingst. Wenn du also meinem berechtigten Interesse, diesen Präzendenzfall hier ein für alle mal zu klären, nicht nachkommst. Als der Löschantrag abgewiesen wurde, ist im Eintrag ein Text erschienen, in dem explizit steht, dass es keine korrekte Schreibweise ist. Das macht daraus ja quasi einen neuen Eintrag, einen vom Typ 'ich bin eine Falschschreibung, aber trotzdem', den möchte ich hier nicht haben. mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:59, 13. Jun. 2017 (MESZ)

Hallo Susann, Poetry Slam entspricht nur nicht den amtlichen Rechtschreibregeln, die nur für z. B. Behörden und Schulen bindend sind. Diese Schreibweise ist zigfach mit Beispiel-Zitaten aus seriösen Quellen belegt (und sicherlich noch mehr belegbar) und sie ist m. E. keine offensichtliche Falschschreibung. Ich sehe überhaupt keinen Anlass, die Diskussion vom letzten Jahr erneut zu führen, da bis jetzt keine neuen Argumente für einen (erneuten) LA erkennbar sind. Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:21, 13. Jun. 2017 (MESZ)
Nachtrag: Die Schreibweise „Poetry Slam“ taucht übrigens in einer Standard-Referenz auf, nämlich in der Wikipedia: Poetry Slam. Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:33, 13. Jun. 2017 (MESZ)

MBq verschob im Schwesterprojekt am 13. Mai 2016‎ um 15:11 die Seite Poetryslam nach Poetry Slam. Was meint er dazu? Gruß nach nebenan, Peter -- 15:20, 13. Jun. 2017 (MESZ)
Ich hab das an anderer Stelle schon erwähnt. Das war, nachdem .js zuvor den Eintrag „Poetry Slam“ nach „Poetryslam“ verschoben hatte unbd es darauf heftige Proteste anderer Benutzer gab. Gruß --Udo T. (Diskussion) 15:25, 13. Jun. 2017 (MESZ)

Ref-UniLeipzig führt übrigens weitaus mehr Beispiele für „Poetry Slam“ an als für „Poetry-Slam“ oder gar „Poetryslam“. Gruß --Udo T. (Diskussion) 15:29, 13. Jun. 2017 (MESZ)

  • Wenn neue Argumente vorgebracht werden, kann - und das sollte selbstverständlich sein - ein neuer Löschantrag gestellt werden. Wenn es keine neuen Argumente gibt, könnte man es schnell schließen. Wenn sich die Situation geändert hat oder neue Argumente vorgebracht werden, muß es neu bewertet werden.
    Um das zu verdeutlichen: Man könnte einen Eintrag löschen, weil er unbelegt oder schlecht formatiert war. Wenn das Format stimmt und Belege vorhanden sind, gilt das alte Argument nicht mehr. Allerdings könnte man den neuen Eintrag unter Umständen aus anderen Gründen löschen, z.B. WT:Relevanzkriterien oder bei einer modernen Falschschreibung WT:FZR (6.).
    Sehr aufschlußreich ist aber Wiktionary:Löschkandidaten/März_2017#Wiederherstellung_von_Heringes. Einst, noch vor WT:FZR, wurde ein Eintrag gelöscht, weil er nicht belegt oder nicht mit "modernen" Quellen belegt ist. Nun gibt es aber WT:FZR und genügend Belege, die nach WT:FZR einen Eintrag (und sei es als veraltete Wortform oder dergleichen) rechtfertigen. Gelöscht wurde da mit dem Argument, daß schon einmal gelöscht wurde. Die neue Situation mit den Belegen und WT:FZR wurde vollkommen ignoriert.
  • In Wikipedia wird - wenn vielleicht auch nicht deutlich - erwähnt, daß die Schreibung falsch ist. Mit Udo T.s Nachtrag-Argument könnte man also Einträge für die Falschschreibungen bei www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/schwierige-woerter anlegen, denn sie werden bei einer Standard-Referenz erwähnt. WT:FZR sollte dem aber Widersprechen, und falls nicht, dann der Konsens, daß Falschschreibungen keine Einträge haben sollen, weshalb sie ja in einem Verzeichnis gesammelt wurden und keine Einträge bekamen.
    Zu der Argumentation ohne dem Nachtrag: Das würde WT:FZR - zumindest in Teilen - außer Kraft setzen und prinzipiell andere Falschschreibung erlauben. Allerdings könnte die Floskel "offensichtliche Falschschreibung" nach Adminwillkür interpretiert werden. So könnte "Poetry Slam" für einen Admin nicht 'offensichtlich' falsch sein, aber z.B. "Rythmus" schon, auch wenn es gar nicht so offensichtlich ist. -84.161.51.25 15:32, 13. Jun. 2017 (MESZ)
Dann wiederholen wir es halt nochmal: Die Schreibweise „Poetry Slam“ ist nur nach den amtlichen Rechtschreibregeln nicht korrekt. Diese amtlichen Rechtschreibregeln sind nur für Behörden, Schulen etc. verbindlich. Wie ich schon oben angeführt habe, findet man z. B. in Ref-UniLeipzig weitaus mehr Beispiele für „Poetry Slam“ als für „Poetry-Slam“ oder gar „Poetryslam“. Und hier in dieser Diskussion geht es nur um „Poetry Slam“; die Ausführungen zu anderen Begriffen sind hier völlig fehl am Platz und irrelevant. --Udo T. (Diskussion) 15:46, 13. Jun. 2017 (MESZ)
Poetry Slam kann bleiben, weil es stimmt, das Wikipedia eine Standardreferenz ist. Damit ist meinem Bedürfnis nach Einhalten der bestehenden Regeln Genüge getan. mlg Susann Schweden (Diskussion) 15:58, 13. Jun. 2017 (MESZ)
  • Neue Arugemnte sind neben den schon genannten auch:
    • Der Wikipedia-Artikelname ist sehr umstritten und regelwidrig, außerdem sagt der Artikeltext selbst, dass es mit Leerzeichen nicht den Rechtschreibregeln entspricht.
    • Der WP-Artikel hat einen Mängel-Baustein.
    • Außerdem ist die derzeitige Schreibweise im WP-Artikel massgeblich beeinflusst von a) einem inzwischen nach Sockenpuppenmissbrauch gesperrten Benutzer[6], der sogar die Duden-Schreibweise als „Falschschreibung“ gefaked hatte[7] und b) einem Benutzer, der selbst beruflich als Poetry-Slam-Veranstalter tätig ist[8] und mit einem erheblichen Eigeninteresse belastet ist.
    • Die Häufigkeit der falschen Schreibweise „Poetry Slam“ bei uni-leipzig.de beruht auf überwiegend von den Veranstaltern selbstgewählten Eigennamen für ihre Veranstaltungen, auf englischen Slam-Shows und auf eindeutigen Tippfehlern (wie z.B. „National Poetry Slam“, „Poetry Slam Show Deluxe“, „Poetry Slam Workshops“, „Der Kaiserkeller Poetry Slam“, „Poetry Slam Open Air“, „U20 Poetry Slam“, „Poetry Slam Festival“, „Poetry Slam Weltmeisterin“, „Poetry Slam Meisterschaften“, „Poetry Slam – die Gala“, „Poetry Slam Kick Off“, „Poetry Slam Dead or Alive“, „Poetry Slam Boygroup“ u.v.m.) Wenn man diese alle abzieht ist es nicht mehr die häufigste Schreibweise.
    • Die aktuelle Lage der Diskussionen und Meinungsbilder ist eindeutig, dass Falschschreibungen nicht angelegt werden sollen, daher sind Vorlage:Falschschreibung und Vorlage:Häufige Falschschreibungen gelöscht und gerade jetzt wurde ja auch die Kategorie:Falschschreibung (Deutsch) schnellgelöscht mit direktem Bezug zu diesem Fall. Und die Kategorie:Falschschreibung hat es überhaupt noch nie gegeben.
    • Deshalb werden hier auch so haarsträubende Argumente wie "Hausverstand" etc. verwendet, nur um die Falschschreibung doch irgendwie mit dem Holzhammer als doch nicht falsch durchzubekommen.
    • Selbstverständlich ist es eine Falschschreibung, denn sie widerspricht den amtlichen Regeln für Leerzeichen in Komposita und für die Durchkopplung fremdsprachiger Begriffe, was auch der Duden und der Wahrig bestätigen. Das amtliche Regelwerk ist selbstverständlich maßgeblich dafür, was richtig und was falsch ist.
    • Die Regel WT:FZR sagt eindeutig: #4 „Wurde in der Zeit vor der (ersten) Regelung der Rechtschreibung eine Schreibweise benutzt, die gegenwärtig entgegen der aktuellen Rechtschreibung (noch/wieder) in Gebrauch ist, so kommt die Fünf-Zitate-Regelung nicht zur Anwendung. ...“ Dies trifft hier eindeutig zu. Es kann allerdings „als veraltete Schreibweise in Form des üblichen Kurzeintrags“ aufgenommen werden, aber eben nur als solcher. --.js 03:21, 14. Jun. 2017 (MESZ)

Regel 39 besagt: „Wörter und Wortgruppen, die als aus einer fremden Sprache zitiert angesehen werden, bleiben in der Schreibung meist völlig unverändert.“ siehe Duden. Dies könnte hier zutreffen. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 05:30, 14. Jun. 2017 (MESZ)

Hallo MoC, danke für den Hinweis. Ich habe die Anmerkung in Poetry Slam entsprechend ergänzt, denn wir wollen dem Leser ja nach Möglichkeit alle relevanten Informationen anbieten. Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:39, 14. Jun. 2017 (MESZ)
OT: Soll ich jetzt das World Wide Web unter Anführungszeichen schreiben? Oder World-Wide-Web? Oder Worldwideweb? Oder World-wide Web, da wide ein Adjektiv ist? --Peter -- 11:53, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Zur Duden-Regel 39: Im Englischen wird poetry slam aber kleingeschrieben (in Eigennamen wie National Poetry Slam oder Titeln geht natürlich Großschreibung, aber als generischer Ausdruck im Normalfall Kleinschreibung). Poetry Slam ist eine deutsche Schreibweise, die von der amtlichen Regelung nun mal nicht vorgesehen ist. -- IvanP (Diskussion) 12:01, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Und das World Wide Web ist ein Eigenname, weil es nur eines gibt? --Peter -- 12:07, 14. Jun. 2017 (MESZ)
„Beide Events verbindet nicht viel, aber immerhin: Pfingsten war und der Song Contest ist ein Massenereignis mit spektakulärer Inszenierung.“ (Heribert Prantl: In Europa ist Anti-Pfingsten angebrochen. In: sueddeutsche.de. 13. Mai 2016, ISSN 0174-4917 (URL).)
wäre also richtig:
  • Beide Events verbindet nicht viel, aber immerhin: Pfingsten war und der „Song Contest“ ist ein Massenereignis mit spektakulärer Inszenierung. oder
  • Beide Events verbindet nicht viel, aber immerhin: Pfingsten war und der Songcontest ist ein Massenereignis mit spektakulärer Inszenierung. oder
  • Beide Events verbindet nicht viel, aber immerhin: Pfingsten war und der Song-Contest ist ein Massenereignis mit spektakulärer Inszenierung. oder
  • Beide Events verbindet nicht viel, aber immerhin: Pfingsten war und der song contest ist ein Massenereignis mit spektakulärer Inszenierung. ?
--Peter -- 12:31, 14. Jun. 2017 (MESZ)
In Duden online steht zur Herkunft von World Wide Web übrigens „englisch world wide web, worldwide Web, […]“. Das ist ziemlich unglücklich, denn hier wird Web als Eigenname mit dem Adjektiv worldwide (übrigens als ein Wort geschrieben, also worldwide oder world-wide, nicht world wide) verbunden – wie wenn ich im Deutschen „weltweites Web“ sagen würde –, statt einfach den vollen Namen World Wide Web zu schreiben – daher kommt ja auch die Schreibweise im Deutschen. Es gibt auch den Eintrag World Wide Fund for Nature. Im Grammatikabschnitt steht (Hervorhebung von mir) „der World Wide Funds for Nature; Genitiv: des World Wide Funds for Nature“. Der Nominativ ist natürlich falsch. Dieses for schreibt WWF mal klein und mal groß. wwf.de:
Die Stiftung führt den Namen "WWF Deutschland". Die Abkürzung WWF steht für "World Wide Fund For Nature", auf Deutsch "Welt-Naturstiftung".
wwf.ch:
Der WWF – World Wide Fund for Nature – will der Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der die Menschen im Einklang mit derNatur [sic!] leben.
wwf.panda.org:
This website is owned by WWF-World Wide Fund for Nature (formerly World Wildlife Fund), hereafter referred to as "WWF".
Wieder wwf.panda.org:
© 2017 WWF - World Wide Fund For Nature
Sehr schön … -- IvanP (Diskussion) 15:38, 14. Jun. 2017 (MESZ)

Es waren, hatte ich den Eindruck, zwei Fragenkomplexe hier:

  • A – darf Poetry Slam als Eintrag sein? zu diskutieren mit der heute gültigen Anwendung der wiki.de Regeln hier.
  • B – sollte Poetry Slam als Eintrag zugelassen sein? tja, da kann man diskutieren und es gibt verschiedenste Aspekte
    • zu A – ja, Poetry Slam darf hier als Eintrag sein, weil wir eine Regel habe, die besagt, wenn ein Begriff in einer unserer (von uns allen bestimmten, verabschiedeten, ergänz- und veränderbaren) Liste der Standardreferenzen steht, dann ist das ein Begriff, für den ein Eintrag angelegt werden darf/kann/soll. 'Poetry Slam' ist in der Wikipedia, einer unserer Standardreferenzen, geführt.
    • zu B – da kann man verschiedener Ansicht sein und je nachdem hat das Auswirkungen oder auch nicht. Ggf. bringt das mit sich, dass die heutige Formulierung von Hilfetexten/Regeln geändert werden muss. Manchmal ist das einfach, manchmal braucht es ein MB dazu. Also Vorbereitung, Alternativen und Darstellung des Sachverhaltes für alldiejenigen, die das hier nicht so verfolgen, aber dann im Zweifelsfall zu einer Veränderung durchaus eine eigene Meinung hätten. Die wir hören wollen. mlg Susann Schweden (Diskussion) 20:55, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Selbst wenn „Poetry Slam“ nicht in der Wikipedia stünde, wäre es selbstverständlich ein zulässiger Eintrag hier bei uns. Das Lemma ist mit ausreichend Beispiel-Zitaten aus seriösen Quellen belegt. Ref-UniLeipzig hat für diese Schreibweise sogar mehr Beispiele wie für „Poetry-Slam. Es ist auch definitiv keine Falschschreibung, denn es unterscheidet sich vom englischen „poetry slam“ einzig und allein durch die Großbuchstaben.
Wir können aber nun natürlich auch das Wiktionary durchsuchen und alle Einträge aufspüren, die nicht den amtlichen Rechtschreibregeln entsprechen und diese dann beinhart löschen, völlig egal, ob sie mit Beispiel-Zitaten belegt sind oder nicht...
Gruß --Udo T. (Diskussion) 21:10, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Wie wäre es denn mit Alternativschreibweisen und dort den jeweiligen Lemmaverweisen? Es besteht dann immer die Möglichkeit, auf nicht Rechtschreibung konforme Schreibweisen einzugehen. Der Ausdruck ist zu frisch in der deutschen Sprache, als dass er schon hinreichend seiner Schreibweise behandelt ist. Schönen Abend --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 21:22, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Poetry Slam hat doch schon einen Lemmaverweis und auch eine entsprechende Anmerkung bezüglich der amtlichen Rechtschreibregeln... Damit sollte das Thema eigentlich erledigt sein. Den Befürwortern der amtlichen Schreibweise ist doch somit schon ausreichend nachgekommen worden. Das kommt mir hier ja langsam schlimmer wie ein Religionskrieg vor, denn es scheint auch noch nicht zu reichen. Nein..., der "böse" Begriff „Poetry Slam“ muss anscheinend mit aller Gewalt getilgt werden, völlig ungeachtet der Tatsache, dass er häufig verwendet wird und Veranstalter, Zeitungen, Blogs etc. sich einen Teufel um die amtlichen Rechtschreibregeln scheren... Gruß --Udo T. (Diskussion) 21:36, 14. Jun. 2017 (MESZ)
Uni Halle oder Uni-Halle bei Wuppertal?

Weitere neue Argumente:

  • Bedeutung: „Poetry Slam“ bedeutet etwas anderes als „Poetry-Slam“, wie es besonders deutlich zu sehen ist bei z. B. „Uni Halle“ vs. „Uni-Halle“ oder „Pizza Salami“ vs. „Pizza-Salami“ usw.
  • Aussprache: „Poetry Slam“ wird nicht [ˈpɔʊ̯ətʀi slɛm] ausgesprochen, sondern [pɔʊ̯ətʀi ˈslɛm].
  • Genus: Die „Poetry Slam“ ist weiblich, weil sie eine Poetry ist, und nicht männlich wie der „Poetry-Slam“, der ein Slam ist.
  • die Duden-Regel 39 besagt ausdrücklich, dass das Zitatwort "poetry slam" nicht groß geschrieben werden darf. (Danke @IvanP)

Lieber Udo, Du schreibst jetzt zum zigsten mal, dass Poetry Slam „nur“ nach den amtlichen Regeln falsch wäre, ansonsten aber richtig. Bitte gib doch mal reputable, sprachwissenschaftliche Quellen an, die belegen, nach welchen anderen „Regeln“ es eine korrekte Schreibweisenvariante von „Poetryslam“ und „nicht falsch“ wäre. --.js 03:59, 16. Jun. 2017 (MESZ)

Es dürfte bei diesem recht neuen Begriff sicherlich noch keine „sprachwissenschaftlichen Quellen“ geben. Aber wir hier im Wiktionary arbeiten nach Möglichkeit deskriptiv. Und da der Begriff „Poetry Slam“ nun einmal bei Veranstaltern, Zeitschriften, Blogs sowie im Internet sehr häufig (wenn nicht sogar am häufigsten) verwendet wird, ist er bei uns aufgenommen worden und hat hier im Wiktionary seine Daseinsberechtigung. Ich weiß nicht, was Du jetzt noch möchtest: In allen 3 betreffenden Einträgen steht doch geschrieben, dass „Poetry Slam“ nicht den amtlichen Rechtschreibregeln entspricht. Damit ist doch Deinem durchaus berechtigten Interesse nach Korrektheit nachgekommen worden. Jeder Leser, der nach diesem Begriff bei uns sucht, wird an prominenter Stelle, nämlich gleich ganz oben, darauf hingewiesen... --Udo T. (Diskussion) 12:12, 16. Jun. 2017 (MESZ)
Hallo Udo, nochmal: kannst Du bitte endlich Belege angeben für Deine wieder und wieder in Fettschrift aufgestellte Behauptung, „Poetry_Slam“ wäre „nur“ nach den amtlichen Rechtschreibregeln falsch. Welche Rechtschreibregeln erlauben denn Deiner Ansicht nach die Schreibweise mit Leerzeichen? --.js 20:28, 20. Jun. 2017 (MESZ)
Sag mal .js, wann begreifst du endlich, dass wir hier im Wiktionary nach Möglichkeit deskriptiv arbeiten? Wir bilden den Sprach- oder besser Schriftgebrauch schlicht und einfach so ab, wie er draußen verwendet wird. Und wie man ja sieht, interessiert es Veranstalter, Zeitungen, Blogs etc. einen "feuchten Dreck", was irgendein Rechtschreibrat bezüglich Bindestrichgebrauch oder Zusammenschreibung für Begriffe aus dem Englischen festgelegt hat. Es wird trotzdem (ganz offensichtlich sogar am häufigsten) „Poetry Slam“ anstatt „Poetry-Slam“ oder gar „Poetryslam“ verwendet. Und weil das so ist und der Begriff „Poetry Slam“ nun wirklich auch sehr gut belegt ist, findet neben „Poetry-Slam“ und „Poetryslam“ eben auch „Poetry Slam“ als Lemmaverweis und mit entsprechender Anmerkung zu den amtlichen Rechtschreibregeln hier im Wiktionary berechtigterweise seinen Platz. Punkt. --Udo T. (Diskussion) 22:05, 20. Jun. 2017 (MESZ)
Es ist sehr vielsagend, dass Du immer aggressiver wirst, aber immernoch keinerlei Belege angibst für die Behauptung, dass es irgendo irgendwelche Regeln gäbe, nach denen Poetry_Slam doch nicht falsch wäre. Und „deskriptiv“ bedeutet auch, den Wiktionary-Nutzenden ehrlich dazuzusagen, wenn etwas eine Falschschreibung ist, statt es zu verschleiern. --.js 00:57, 21. Jun. 2017 (MESZ)
hi Udo T., nur kurz zur Richtigstellung: 'Wir bilden den Sprach- oder besser Schriftgebrauch schlicht und einfach so ab, wie er draußen verwendet wird.' kann falsch gedeutet werden, es stimmt in letzter Konsequenz nicht, wenn man alles andere drum herum weglässt. Was immer stimmt ist: 'Wir nehmen Wörter auf, die sich in ihrer Schriftform in seriösen Quellen (die bei uns hauptssächlich = Standardreferenzen, aber auch andere sind) finden und belegen lassen.' mlg Susann Schweden (Diskussion) 07:20, 21. Jun. 2017 (MESZ)
Hallo Susann, Du hast natürlich völlig Recht und Deine Ergänzung habe ich nur stillschweigend als allgemein bekannt vorausgesetzt. Der Eintrag „Poetry Slam“ verfügt übrigens neben zahlreichen Beispiel-Zitaten aus seriösen Quellen über 4 Referenzen, wobei 3 davon Standard-Referenzen sind. Es ist dabei für eine Löschdiskussion völlig irrelevant, dass nur eine Referenz die Bedeutung (genauer) erklärt. In Ref-DWDS und Ref-UniLeipzig werden zahlreiche Korpus-Belege angeführt, die die Verwendung von „Poetry Slam“ in genau dieser Schreibweise mehr als zu Genüge belegen. Meine Entscheidung vom letzten Jahr, den Eintrag „Poetry Slam“ nicht zu löschen, sondern mit einer entsprechenden Anmerkung in Bezug auf die amtlichen Rechtschreibregeln zu belassen, war also völlig korrekt und im Sinne dieses Projektes. Gruß --Udo T. (Diskussion) 09:57, 21. Jun. 2017 (MESZ)
Ja, du hast völlig korrekt entschieden. Ein Admin, der einen Löschantrag behandelt, tut das (sogar unabhängig von seiner Privatmeinung) nach den gemeinschaftlich verabschiedeten Regeln, er schaut, ob sie eingehalten sind. Nach den geltenden Regeln ist „Poetry Slam“ ein im wiki de zugelassenes Lemma. mlg Susann Schweden (Diskussion) 20:18, 21. Jun. 2017 (MESZ)
Zum "wobei 3 davon Standard-Referenzen sind":
DWDS und elexiko haben "Poetry Slam" nicht. Wenn sie Zitate in Korpora haben, so zählen sie nur als Zitate. Dazu siehe jedoch Wiktionary:Fünf-Zitate-Regel Punkt 6 ("Ausdrücklich keine Anwendung findet die Fünf-Zitate-Regelung [...]"). Wikipedia hat die Schreibung, aber deutlich als Falschschreibung. Falschschreibungen werden hier allerdings nicht aufgenommen, weshalb auch Kategorie:Falschschreibung (Deutsch) gelöscht wurde. Da bliebe nur Uni Leipzig als mögliche Standardreferenz. Bei Uni Leipzig finden sich jedoch auch Falschschreibungen wie "Falschreibung" (UL - das Zitat stammt sogar nur aus einem Diskussionsbeitrag und nicht aus einem Zeitungsartikel!), "Buddismus" und "Bhuddismus" sowie veraltete bzw. falsche Schreibungen wie "nähmlich" (UL). Mit Uni Leipzig ließen sich also Falschschreibungen belegen. Nach Wiktionary:Standardreferenz#Liste der Standardreferenzen für Deutsch ist Uni Leipzig aber nur für Vornamen, Nachnamen und Toponymen eine Standardrefenz, bei anderen Wörtern wie Poetryslam/Poetry-Slam/Poetry Slam, Falschschreibung/Falschreibung, Buddhismus/Buddismus/Bhuddismus ist es keine. Der Eintrag Poetry Slam ist also nicht mit einer Standardreferenz belegt und nach WT:FZR Punkt 6 auch nicht durch beliebig viele Zitate belegbar. WT:FZR mit dem Punkt 6 wurde auch extra dafür geschaffen, um (moderne) Falschschreibungen auszuschließen und dazu gehört nunmal Poetry Slam. -84.161.40.29 14:54, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Beamter[Bearbeiten]

erledigt

Bedeutung 2 ist nicht nachgewiesen. --78.8.230.90 11:54, 17. Jun. 2017 (MESZ)

Wird in Wiktionary:Löschkandidaten/Januar 2015#Beamter diskutiert. --Peter -- 12:01, 17. Jun. 2017 (MESZ)

hirnwirblig[Bearbeiten]

erledigt

Bis jetzt zu wenig Belege/Referenzen oder Beispiel-Zitate aus seriösen Quellen. Könnte laut Google-Suche auch schwierig werden. --Udo T. (Diskussion) 11:50, 21. Jun. 2017 (MESZ)

Es gibt scheint's auch die Schreibweise hirnwirbelig. Die Beleglage ist gleichermaßen schwierig. Siehe auch Beate Strobel: Kommissar Kluftinger: Hirnwirbelig im Allgäu. In: FOCUS Online. 28. November 2013, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 22. Juni 2017). --Peter -- 17:11, 22. Jun. 2017 (MESZ)
nun sind es vier, falls alle anerkannt werden mlg Susann Schweden (Diskussion) 00:14, 20. Jul. 2017 (MESZ)
5. Beispiel ergänzt Susann Schweden (Diskussion) 17:54, 16. Aug. 2017 (MESZ)

ki[Bearbeiten]

bleibt

unbelegt. -84.161.40.29 13:30, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Wenn man zu unmotiviert ist, Belege zu suchen, sollte man sich als Anonymer nicht mit Wartungsbausteinen beschäftigen. Beleg ist übrigens drin, in der Zeit hätte ich viel sinnvolleres tun können, aber ich mach ja gerne für andere die Arbeit. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 18:24, 23. Jun. 2017 (MESZ)
Danke MoC, ich sehe das wie Du, aber der guten 84.161-er-IP scheints Spaß zu machen... Gruß --Udo T. (Diskussion) 18:54, 23. Jun. 2017 (MESZ)
Ich kann den aggressiven Unterton (Anonymer!) nicht verstehen; die IP 84 hilft durch das Setzen von Bausteinen das Wiktionary zu verbessern, indem andere auf Fehlendes aufmerksam werden. „Angemeldete“ haben ihre Zeit ja auch damit verbracht den Bausteine „Beispiele fehlen“ zu setzen anstatt Beispiele beizubringen. Seufz --217.238.63.48 14:14, 25. Jun. 2017 (MESZ)
Da gibt es aber schon einen "kleinen" Unterschied. Wenn Beispiele fehlen, ist das kein Grund für einen LA, wenn Belege fehlen schon. Und im Gegensatz zur 84.161-er-IP würde wohl jeder Stamm-Benutzer hier erst mal selber nachschauen, ob er Referenzen findet, bevor er einen LA stellt. Und jedem, der hier länger mitarbeitet, dürfte auffallen, dass die 84.161-er-IP offensichtlich sehr viel Freude daran hat, Wartungs-Bausteine zu setzen, anstatt selber mal die "Kärrnerarbeit" zu machen und z. B. Belege zu suchen oder Referenzen zu prüfen bzw. zuzuordnen... --Udo T. (Diskussion) 14:24, 25. Jun. 2017 (MESZ)
Ja aber, der „Referenzen prüfen“-Baustein ist doch sinnlos, wenn es gar keine Referenzen gibt. Und nicht jeder ist in der Lage eine Referenz für ein tokelauisches Wort beizubringen – da finde ich es in Ordnung den „Belege fehlen“-Baustein zu setzen (Was denn auch sonst, es waren ja keine Referenzen vorhanden), um andere auf diesen Zustand hinzuweisen … So, jetz is jut. --217.238.63.48 14:57, 25. Jun. 2017 (MESZ)
Wenn ich mir was wünchen dürfte, wären es weniger solche Wünsche. --Peter -- 15:31, 25. Jun. 2017 (MESZ)
Ich trage in diese Liste nichts ein; aber komisch is es doch – wenn es nicht erwünscht ist, Wünsche einzutragen, wozu gibt es dann diese Liste? wunschlos eure --217.238.63.48 17:27, 25. Jun. 2017 (MESZ)
„Vieles wünscht sich der Mensch, und doch bedarf er nur wenig;“ (Johann Wolfgang von Goethe: Goethe's poetische und prosaische Werke. 2. Auflage. Erster Band, J.G. Cotta, Stuttgart und Tübingen 1845, Seite 238 (Zitiert nach Google Books)) --Peter -- 17:36, 25. Jun. 2017 (MESZ)
Ja… so isses --217.238.63.48 17:48, 25. Jun. 2017 (MESZ)

barn[Bearbeiten]

bleibt

unbelegt (vgl. Wiktionary:Löschregeln#Keine Belegstelle). -84.161.40.29 13:31, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Welcher Sprachabschnitt? Bitte konkretisieren. --Peter -- 17:44, 23. Jun. 2017 (MESZ)
Wurde von Susann Schweden erledigt. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 18:00, 23. Jun. 2017 (MESZ)

te[Bearbeiten]

bleibt

unbelegt. -84.161.40.29 13:31, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Welcher Sprachabschnitt? Bitte konkretisieren. --Peter -- 17:45, 23. Jun. 2017 (MESZ)
Der Maori-Abschnitt ist jetzt belegt. Hätte Mr. Anonym auch selber machen können. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 17:53, 23. Jun. 2017 (MESZ)
Danke an MoC. Gruß --Udo T. (Diskussion) 18:54, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Verzeichnis Diskussion:Neugriechisch/Wiktionary-Textbausteine[Bearbeiten]

erledigt

Wiederherstellungsantrag. Bei dem Titel mit "Verzeichnis:Neugriechisch/" (und nicht z.B. Wiktionary:Internationalisierung/Sprachenübersicht/Neugriechisch), der Kategorisierung in Kategorie:Verzeichnisse (Neugriechisch) und der Verlinkung in Verzeichnis:Neugriechisch ist es mehr als "eine interne Arbeitshilfe" und als verlinktes und kategorisiertes Verzeichnis bedarf es aus erwähnten Gründen einer Überarbeitung. -84.161.40.29 13:39, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Abgelehnt. Sobald PaulaMeh die Seite nicht mehr benötigt, wird sie sowieso wieder gelöscht werden. --Udo T. (Diskussion) 13:46, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Wird sie das und wann würde das so in etwa geschehen? Und warum ist die Seite dann überhaupt verlinkt und kategorisiert? Wenn es tatsächlich nur "eine interne Arbeitshilfe" ist und noch dazu eine Hilfe, die irgendwann "wieder gelöscht" wird, dann ergibt die Verlinkung, die Kategorisierung und teils auch der Titel wenig Sinn. -84.161.40.29 14:54, 23. Jun. 2017 (MESZ)
Das wird PaulaMeh dann entscheiden, es ist ihre/seine Seite, die sie/er angelegt hat, um Übersetzungen für die Kapitel-Überschriften anzulegen. Warum mischst du dich da überhaupt ein? Halt dich doch bitte einfach aus Sachen raus, die dich nichts angehen... --Udo T. (Diskussion) 15:11, 23. Jun. 2017 (MESZ)

Reim:Slowenisch[Bearbeiten]

erledigt

Bis heute wurde kein slowenischer Reim angelegt. Falls auch in den nächsten Wochen kein slowenischer Reim angelegt wird, muss diese Reimübersicht wohl gelöscht werden. --84.61.131.165 12:49, 25. Jun. 2017 (MESZ)

Da nun Reim:Slowenisch:-iː angelegt wurde, ist dieser Löschantrag wohl hinfällig. --84.61.131.165 13:11, 25. Jun. 2017 (MESZ)

Reim:Irisch[Bearbeiten]

erledigt

Bis heute wurde kein irischer Reim angelegt. Falls auch in den nächsten Wochen kein irischer Reim angelegt wird, muss diese Reimübersicht wohl gelöscht werden. --84.61.131.165 12:50, 25. Jun. 2017 (MESZ)

Da nun Reim:Irisch:-iː angelegt wurde, ist dieser Löschantrag wohl hinfällig. --84.61.131.165 13:08, 25. Jun. 2017 (MESZ)

sonn-[Bearbeiten]

gelöscht

Völlig ohne Referenzen/Belege. Und seit wann ist „sonn-“ eine Abkürzung von „sonntags“. --Udo T. (Diskussion) 21:41, 26. Jun. 2017 (MESZ)

Dieses Wort kommt hauptsächlich in der Wortkombination „sonn- und feiertags“ vor. --84.61.131.165 21:44, 26. Jun. 2017 (MESZ)

Aha, dann nehmen wir jetzt also auch Wetter- auf, oder wie? Kommt ja in „wegen schlechter Wetter- und Sichtverhältnisse...“ vor... --Udo T. (Diskussion) 21:47, 26. Jun. 2017 (MESZ)
Aber der Sonn- und Feiertagsschutz hat in Deutschland Verfassungsrang. --84.61.131.165 21:58, 26. Jun. 2017 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro löschen. --Betterknower (Diskussion) 00:19, 27. Jun. 2017 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro löschen. --Peter -- 04:42, 27. Jun. 2017 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro raus damit! 84.61.131.165, wenn du uns hier weiter als Sidekick, Hilfs-Sheriff und anderweitig beschäftigst und von der Arbeit abhälst, wirst du dauerhaft gesperrt. Das ist die nun endgültig letzte Warnung. Meine Geduld ist am Ende. --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 09:30, 27. Jun. 2017 (MESZ)
Folgte nach der "endgültig letzte[n] Warnung" schon die einjährige Sperre, ohne daß es einen darauffolgenden vermeintlichen Verstoß gab? Laut Spezial:Beiträge/84.61.131.165 hat der Benutzer zwischen der Warnung und der Sperre nichts gemacht. Wenn also nicht Beiträge und Versionseintragungen gelöscht wurden, hat der Benutzer die Warnung nicht ignoriert und dann würden Warnung und Sperre nicht zu einander passen... -84.161.51.51 13:02, 27. Jun. 2017 (MESZ)
Hauptsache, mal wieder in Dinge eingemischt, die du offensichtlich nicht mitbekommst und die dich eigentlich auch überhaupt nichts angehen. Unsere sog. "Reimseiten-IP" wurde schon zigfach verwarnt und war auch schon mehrfach gesperrt. --Udo T. (Diskussion) 13:15, 27. Jun. 2017 (MESZ)

Wurde nun gelöscht. Hätte man wohl auch per SLA machen können, aber ich wollte nur sicher gehen. --Udo T. (Diskussion) 12:19, 27. Jun. 2017 (MESZ)