Wasserversorgung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserversorgung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wasserversorgung

Genitiv der Wasserversorgung

Dativ der Wasserversorgung

Akkusativ die Wasserversorgung

[1] Wasserversorgung der Schiffe in Barcelona (Anno 1500)
[1] ILA Berlin Air Show 2012 - Wasservorgung (Anno 2012)

Worttrennung:

Was·ser·ver·sor·gung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐfɛɐ̯ˌzɔʁɡʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] öffentliche Versorgung und Infrastruktur: die Bereitstellung des notwendigen Trinkwassers und Nutzwassers einschließlich des Sammeln, Hebens, Reinigens, Speicherns und Zuleitens von Trink- und Nutzwasser

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wasser und Versorgung

Synonyme:

[1] Wasserverteilung

Gegenwörter:

[1] Abwasserentsorgung

Oberbegriffe:

[1] Versorgung

Unterbegriffe:

[1] Eigenwasserversorgung, Einzelwasserversorgung, Fernwasserversorgung, Gruppenwasserversorgung, Löschwasserversorgung, Notwasserversorgung, Trinkwasserversorgung, Verbundwasserversorgung, Warmwasserversorgung

Beispiele:

[1] „Die Wasserversorgung an diesem Orte war sehr romantisch: Man holte das Wasser weder aus einem Brunnen noch aus einer Pumpe, sondern aus einer Quelle unterhalb des Hauses, unmittelbar am Elbufer.“[1]
[1] „Die Sicherung der Wasserversorgung, die Bereitstellung von Trinkwasser ist in Kibera in vielen Fällen ein mafiöses Geschäft.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dezentrale, natürliche, öffentliche Wasserversorgung, Wasserversorgung des Dorfes/Landes, Wasserversorgung für die Menschen/Pflanzen/Tiere, Wasserversorgung gegen den Durst, wichtige, zentrale Wasserversorgung

Wortbildungen:

[1] Wasserversorgungsanlage, Wasserversorgungsbedingungen, Wasserversorgungsgebiet, Wasserversorgungsunternehmen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wasserversorgung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wasserversorgung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserversorgung
[1] canoo.net „Wasserversorgung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserversorgung
[1] The Free Dictionary „Wasserversorgung
[1] Duden online „Wasserversorgung

Quellen:

  1. Karl Adolph Gjellerup: Seit ich zuerst sie sah. In: Projekt Gutenberg-DE. 8. Kapitel (URL).
  2. Astrid Priebs-Tröger: Unterwegs in „Räumen begrenzter Staatlichkeit“. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 73