Vektor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vektor (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Vektor die Vektoren
Genitiv des Vektors der Vektoren
Dativ dem Vektor den Vektoren
Akkusativ den Vektor die Vektoren

Worttrennung:

Vek·tor, Plural: Vek·to·ren

Aussprache:

IPA: [ˈvɛktoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vektor (Info)
Reime: -ɛktoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] allgemein: Element eines Vektorraums
[2] Geometrie: Äquivalenzklasse von Pfeilen gleicher Länge (Betrag), gleicher Richtung und gleicher Orientierung
[3] Gentechnologie: Transportvehikel, das (von außen) fremde DNA/RNA in eine Körperzelle des Empfängers einbringt

Herkunft:

über englisch vector → en von lateinisch vector → la „Träger, Fahrer, Transportgerät“; von dem Verb vehere → la „fahren“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[3] Genfähre, Trägervirus, Vektorvirus, viraler Vektor

Unterbegriffe:

[1] Basisvektor, Drehvektor, Dreiervektor, Eigenvektor, Einheitsvektor, Gegenvektor, Normalenvektor (Normalvektor), Nullvektor, Ortsvektor, Richtungsvektor, Schubvektor, Spaltenvektor, Tangentialvektor, Verbindungsvektor, Vierervektor, Zeilenvektor, Zustandsvektor

Beispiele:

[1] „Die Definition des Vektors in der linearen Algebra als Element eines Vektorraumes ist eine viel umfassendere […] Auch alle benannten Größen – wie Längenangaben in Meter, Geldbeträge usw. – sind in diesem Sinn Vektoren.[2]
[1] „Bei einem Tensor handelt es sich um eine mathematische Funktion, die eine bestimmte Anzahl von Vektoren auf einen Wert abbildet. Die Anzahl von Vektoren, die ein Tensor entgegennimmt, wird als Rang oder Stufe des Tensors bezeichnet.“[3]
[2] „Der Betrag eines Vektors entspricht der Länge des zugehörigen Pfeils.“[4]
[3] „Verschiedene Vektoren können gemäß den gegebenen Rahmenbedingungen eine unterschiedliche Eignung als Transportvehikel aufweisen. Der Vektor sollte sich möglichst einfach in die Empfängerzelle einschleusen lassen (hierbei spielt unter anderem die spezifische Immunabwehr eine Rolle) und er sollte sich unabhängig von deren Hauptgenom replizieren können, um eine starke Vermehrung zu gewährleisten.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] genetischer Vektor

Wortbildungen:

Adjektiv: vektoriell
Substantive: Vektoraddition, Vektoralgebra, Vektoranalysis, Vektorfeld, Vektorgröße, Vektorimmunität, Vektorimpfstoff, Vektorprodukt, Vektorraum, Vektorrechnung, Vektorsubtraktion, Vektorvirus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Vektor (Begriffsklärung)
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vektor
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVektor
[2] The Free Dictionary „Vektor
[1, 2] Duden online „Vektor

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Vektor“.
  2. Wikipedia-Artikel „Vektor
  3. Tensor. Wikipedia, 13. September 2014, archiviert vom Original am 13. September 2014 abgerufen am 4. November 2014 (HTML, Deutsch).
  4. „Vektorrechnung“, von Ronny Harbich, 2003
  5. Wikipedia-Artikel „Vektor_(Gentechnik)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hektor, Viktor