Unterliek

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unterliek (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Unterliek

die Unterlieken

Genitiv des Unterlieks
des Unterliekes

der Unterlieken

Dativ dem Unterliek

den Unterlieken

Akkusativ das Unterliek

die Unterlieken

[1] Unterlieken (rot) auf einer Sloop

Worttrennung:

Un·ter·liek, Plural: Un·ter·lie·ken

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌliːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Unterliek (Info)

Bedeutungen:

[1] Seemannssprache: untere Seite/ unterer Rand eines Segels

Herkunft:

[1] Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Präfix unter- und dem Substantiv Liek

Synonyme:

[1] Fußliek
[1] an einer Spiere angeschlagen: Baumliek

Beispiele:

[1] „Es ist ein typisches Problem auf vielen Yachten, so auch bei uns: In der Wende bleibt das Unterliek der Genua an der Reling hängen.“[1]
[1] Vor- und Unterliek sind durch ein Liektau oder einen Liekdraht aus rostfreiem Stahl verstärkt.[2]
[1] „Der neuseeländische Riggbauer Southern Spars hat seinen Rollbaum überarbeitet. […] Das Großsegel wird dabei über das Unterliek aufgerollt.“[3]
[1] „Hier hat sich in den letzten Jahren einiges getan und drei von vier Schiffen fahren mittlerweile ein sogenanntes offenes Unterliek. Das bedeutet, dass das Unterliek nicht mit dem Baum verbunden ist.“[4]
[1] „Das Großsegel wird wohl als sogenannter Decksweeper gefahren, das Unterliek schließt also mit dem Deck ab, um aerodynamische Vorteile zu generieren.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: das Unterliek durchsetzen / strecken
[1] mit Adjektiv: eingerissenes / gerecktes / verstärktes Unterliek
[1] mit Substantiv: Unterliek der Fock / der Genua / des Gennakers / des Großsegels / des Spinnakers / des Vorsegels

Wortbildungen:

[1] Unterliekstrecker, Unterliekspannung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Unterleik
[1] wissen.de – Lexikon „Unterliek

Quellen:

  1. Michael Rinck: Wende gut, alles gut. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 16. April 2020, abgerufen am 19. August 2020.
  2. Juan Baader, Hans G. Strepp, Dr. Eckbert Zylmann: Seemannschaft – Handbuch für den Yachtsport. Delius Klasing + Co, Bielefeld 1990, ISBN 3-7688-0523-9, Seite 46
  3. Michael Rinck: Großbaum mit integrierter Rollanlage. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 22. Juni 2016, abgerufen am 19. August 2020.
  4. Bjarne Lorenzen: Segeltrimm Großsegel – eine ausführliche Anleitung mit 9 wichtigen Regeln. blauwasser.de, BLAUWASSER.DE GmbH & Co. KG, Hamburg, Deutschland, 1. November 201, abgerufen am 19. August 2020.
  5. Andreas Fritsch: America’s Cup – Der Adler fliegt. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 13. September 2019, abgerufen am 19. August 2020.
  6. Oxford English Dictionary „foot