Seneschall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seneschall (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Seneschall

die Seneschalle

Genitiv des Seneschalls

der Seneschalle

Dativ dem Seneschall

den Seneschallen

Akkusativ den Seneschall

die Seneschalle

Worttrennung:

Se·ne·schall, Plural: Se·ne·schal·le

Aussprache:

IPA: [ˈzeːnəˌʃal]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geschichte: der oberste Beamte am fränkischen Hof, dem die Verwaltung, das Heerwesen und die Gerichtsbarkeit unterstellt war

Herkunft:

aus altfranzösisch seneschal (neufranzösisch sénéchal) entlehnt, dies wiederum aus altniederfränkisch *siniskalk (belegt in der latinisierten Form siniscalcus), vom urgermanischen Adjektiv *sena- „alt“ (entsprechend dem lateinischen Substantiv senex „der Alte“) und der niederfränkischen Entsprechung zum althochdeutschen Substantiv scalcKnecht“, also ursprünglich der „Altknecht“, der älteste Knecht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Generalmarschall, Konnetabel, Reichsmarschall

Oberbegriffe:

[1] Großamt, Hofbeamter

Beispiele:

[1] In Frankreich unter den Kapetingern stieg der Seneschall zum mächtigsten Kronbeamten auf.

Charakteristische Wortkombinationen:

Seneschall von Frankreich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Seneschall
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Seneschall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seneschall
[*] canoonet „Seneschall

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Seneschall

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Marschall, Senegal