Schadstoffbelastung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schadstoffbelastung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schadstoffbelastung

die Schadstoffbelastungen

Genitiv der Schadstoffbelastung

der Schadstoffbelastungen

Dativ der Schadstoffbelastung

den Schadstoffbelastungen

Akkusativ die Schadstoffbelastung

die Schadstoffbelastungen

Worttrennung:
Schad·stoff·be·las·tung, Plural: Schad·stoff·be·las·tun·gen

Aussprache:
IPA: [ˈʃaːtʃtɔfbəˌlastʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schadstoffbelastung (Info)

Bedeutungen:
[1] Verunreinigung und Belastung durch Schadstoffe

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schadstoff und Belastung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Geruchsbelastung, Umweltbelastung

Oberbegriffe:
[1] Chemie, Schaden, Stoff, Umwelt

Beispiele:
[1] Die zunehmende Schadstoffbelastung der Luft, des Wassers, der Nahrung und der Böden verändern das natürliche Gleichgewicht zu Ungunsten allem biologischen Lebens.
[1] „Die biologisch-chemische Umwelt kann durch eine erhöhte Schadstoffbelastung (z.B. Lösungsmittel) den Menschen erkranken lassen (Toxikologie), das Individuum kann aber auch auf „ungefährliche“ Umweltsubstanzen wie z.B. Pollen „überempfindlich“ reagieren (Allergologie).“[1]
[1] „Die Beurteilung der Schadstoffbelastung richtet sich nach den vorgegebenen Wirkungspfaden der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV).“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
erhöhte, hohe, wachsende, zunehmende Schadstoffbelastung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Schadstoffbelastung
[1] canoonet „Schadstoffbelastung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchadstoffbelastung
[1] The Free Dictionary „Schadstoffbelastung
[1] Duden online „Schadstoffbelastung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Schadstoffbelastung

Quellen:

  1. Umweltmedizin www.umwelt-und-psyche.de, abgerufen am 24. Januar 2014
  2. Beurteilung der Schadstoffbelastung www.gaswerk-sanierung.de, abgerufen am 24. Januar 2014