Opolifi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Opolifi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Opolifi

Genitiv der Opolifi

Dativ der Opolifi

Akkusativ die Opolifi

Anmerkung:

Eine mögliche Pluralform ist ungebräuchlich.

Worttrennung:

Opo·li·fi

Aussprache:

IPA: [opoˈliːfi]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Namibia umgangssprachlich, bisweilen scherzhaft: für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zuständige Behörde

Synonyme:

[1] Polizei

Oberbegriffe:

[1] Behörde
[1] Exekutive

Unterbegriffe:

[1] Stadt-Opolifi

Beispiele:

[1] „Bisher hat das noch keine Schießerei gegeben, obwohl die Opolifi in dieser Woche sowahr Tränengas bei den wüst parmantachen Taxis eingesetzt hat. Zum Glück war die Opolifi nicht weiß, sonst wären alle alten Gespenster aus der Apartheidszeit wieder aufgestanden. […] Nach dem vereinbarten Abschluss der Demo haben einige Chaoten einfach weiter gemacht, bis die Opolifi eingegriffen und sogar Autos beiseite geräumt hat.“[1]
[1] „Die Opolifi hat viele Häscher.“[2]
[1] „Die überschüssigen Kräfte haben noch keine Ausbildung und sind also nicht zur Opolifi zu zählen.“[3]
[1] „Außerdem ist jetzt am Vormittag die Opolifi noch nicht unterwegs, die am vergangenen Wochenende nochall stief Oukies hat pusten und zittern und schließlich eine Nacht im Tschuckie hat schlafen lassen.“[4]
[1] „An und für sich sollte die Opolifi, die den Verkehr regelt, jetzt nach Sonnunter für Otjiautos eine Fahrsperre verhängen, zum Selbst- und zum Objektschutz, dass die Tjorries noch eine Weile halten.“[5]
[1] „Jong, mit unserer Opolifi kannste muhts Sports erleben.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOpolifi

Quellen:

  1. Sports mit Droschkenkutschern. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 2. Juni 2005, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 8. Juni 2018).
  2. Knast und Palast. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 30. Juni 2005, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 8. Juni 2018).
  3. Opolifi kriegt auch schwer. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 7. Juli 2005, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 8. Juni 2018).
  4. Sturm auf eine lockere Festung. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 20. Dezember 2007, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 8. Juni 2018).
  5. Slalomfahrt in Ovenduka. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 5. Mai 2011, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 8. Juni 2018).
  6. Stief Geistlichkeit, Bischofsfarben und Randgruppen in Ovenduka. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 18. Mai 2017, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 8. Juni 2018).