Noob

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Noob (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Nuvola apps chat.png Dieser Ausdruck wird vorwiegend im Internet verwendet und ist sprachwissenschaftlich nicht erfasst. In der gesprochenen Sprache findet „Noob“ eher keine Verwendung, die Schreibweise ist nicht verbindlich und kann variieren.


Singular Plural
Nominativ der Noob die Noobs
Genitiv des Noobs der Noobs
Dativ dem Noob den Noobs
Akkusativ den Noob die Noobs

Worttrennung:

Noob, Plural: Noobs

Aussprache:

IPA: [nuːp]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Beleidigung im Videospielbereich. Jemand, der spielt wie ein Anfänger
[2] ursprünglich: Neuling (besonders bei Computerspielen)

Herkunft:

amerikanisch-phonetische Schreibweise von *newb, verkürzt aus newbie

Synonyme:

[1] Newbie, Anfänger

Gegenwörter:

[1] Progamer
[2] Crack

Namensvarianten:

NOOB; n00b; boon

Beispiele:

[1] Der totale Noob bin ich nu au nich^^ Mir is nur nich der name eingefallen.
[2] lol n00b gg no re

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] totaler Noob, voll der Noob

Wortbildungen:

Noobbashing

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Neuling
[1] Wikipedia-Artikel „Noob
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Noob
(Noob)
die Noob
(Noob)
die Noobs
Genitiv des Noob
des Noobs
(Noobs)
der Noob
(Noob)
der Noobs
Dativ dem Noob
(Noob)
der Noob
(Noob)
den Noobs
Akkusativ den Noob
(Noob)
die Noob
(Noob)
die Noobs
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Noob“ – für männliche Einzelpersonen, die „Noob“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Noob“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Noob“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Noob, Plural: Noobs

Aussprache:

IPA: [noːp]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] seltener Familienname

Beispiele:

[1] Frau Noob ist nett.
[1] Wir sind heute Abend bei Noobs eingeladen.
[1] die Noobs von nebenan

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNoob