Nabel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nabel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Nabel

die Nabel

Genitiv des Nabels

der Nabel

Dativ dem Nabel

den Nabeln

Akkusativ den Nabel

die Nabel

[1] Nahaufnahme eines Nabels

Worttrennung:

Na·bel, Plural: Na·bel

Aussprache:

IPA: [ˈnaːbl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nabel (Info)
Reime: -aːbl̩

Bedeutungen:

[1] Anatomie: nach dem Abfallen der Nabelschnur zurückbleibende Narbe in der Bauchmitte; Kurzform von Bauchnabel
[2] übertragen: der Mittelpunkt von Etwas
[3] Zoologie: Eine Stelle an einem Schneckenhaus
[4] Architektur: Verdickte Stelle einer Butzenscheibe (Nabelscheibe)

Synonyme:

[2] Mittelpunkt, Zentrum

Oberbegriffe:

[1] Narbe

Unterbegriffe:

[1] Bauchnabel

Beispiele:

[1] Ihr Hemd war grade kurz genug um den Nabel nicht zu verdecken.
[2]

Redewendungen:

[1] Am Nabel von etwas hängen - Von etwas abhängig sein, sich durch etwas versorgen lassen
[2] Nabel der Welt - Zentrum der Welt, wichtigster Ort der Welt

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] am Nabel hängen
[2] der Nabel der Welt

Wortbildungen:

abnabeln, Nabel-Piercing, Nabelbinde, Nabelbruch, Nabelflechte, nabelfrei, Nabelklemme, Nabelscheibe, Nabelschnur, Nabelstrang

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Nabel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nabel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nabel
[1] canoonet „Nabel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNabel
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fabel, Gabel, Nadel, Nobel
Anagramme: laben