Missgunst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Missgunst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Missgunst

Genitiv der Missgunst

Dativ der Missgunst

Akkusativ die Missgunst

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
Mißgunst

Worttrennung:
Miss·gunst, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈmɪsɡʊnst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Missgunst (Info)

Bedeutungen:
[1] Einstellung von jemandem, einem anderen etwas nicht zubilligen zu können/wollen

Herkunft:
Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs missgönnen durch implizite Ableitung. Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Neid, Abgunst

Oberbegriffe:
[1] Einstellung

Beispiele:
[1] Seine Haltung anderen gegenüber war von Missgunst geprägt.
[1] „In kleinlicher Mißgunst klammerte sie sich an Äußerlichkeiten, warf ihm gewöhnliche Vielweiberei vor.“[2]

Wortbildungen:
missgünstig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Missgunst
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Missgunst
[1] canoonet „Missgunst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMissgunst
[1] The Free Dictionary „Missgunst

Quellen:

  1. Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498, Stichwort: gönnen.
  2. Hugo Ball: Flametti oder vom Dandysmus der Armen. Aufbau, Berlin/Weimar 1989, ISBN 3-351-01401-5, Zitat Seite 115. Erstveröffentlichung 1918.