Kolanuss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kolanuss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kolanuss die Kolanüsse
Genitiv der Kolanuss der Kolanüsse
Dativ der Kolanuss den Kolanüssen
Akkusativ die Kolanuss die Kolanüsse
[1] aufgeknackte Balgfrucht voller Kolanüsse in einem Waldstück nördlich von Bobo Dioulasso, Burkina Faso;
Aufnahme von Benutzer Marco Schmidt am 17. Juni 2009
[1] zum Kauf angebotene rote und gelbe Kolanüsse auf dem Garki Market in Abuja, Nigeria;
Aufnahme von Benutzer Chinenye N. am 15. Juli 2017

Alternative Schreibweisen:

Colanuss

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Kolanuß

Worttrennung:

Ko·la·nuss, Plural: Ko·la·nüs·se

Aussprache:

IPA: [ˈkoːlaˌnʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kolanuss (Info)

Bedeutungen:

[1] in den Balgfrüchten des Kolabaums befindlicher Samen, dessen Kern koffeinhaltig und essbar ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kola und Nuss

Synonyme:

[1] Bissynuss, Goronuss, Kakkoruku

Oberbegriffe:

[1] Kotelydone, Nuss, Same / Samen

Kurzformen:

[1] Kola

Beispiele:

[1] „Je nachdem, ob die Tiere dünnschalige Kolanüsse öffnen wollten oder dickschalige Pandanüsse, benutzten sie unterschiedliche Werkzeuge und Techniken. Am leichtesten fällt ihnen, bereits auf den Erdboden gefallene Kolanüsse aufzuschlagen, die meist schon halb aufgespalten sind.“[1]
[1] „‚Bei den afrikanischen Völkern besitzt die Kolanuss mit ihren Samen schon seit Jahrhunderten eine große kultische Bedeutung‘, so der US-Amerikaner Carl Skarbek.“[2]
[1] „Oft heißt es auch: ‚Gegen den Hunger‘, dann gibt es noch ein Stück Kolanuss zum Kauen dazu, von der wenige Bisse den Appetit tatsächlich für Stunden mindern.“[3]
[1] „Naa Lamiley hatte in der Nacht, in der Adas zweites Baby starb, nur mit Gottes Hilfe und großen Mengen Kolanüssen wach bleiben können.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kolanuss
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kolanuss
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kolanuss
[1] The Free Dictionary „Kolanuss
[1] Duden online „Kolanuss
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kolanuss“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kolanuss
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKolanuss

Quellen:

  1. Vitus B. Dröscher: Weibchen knacken besser. In: DIE ZEIT. Nummer 25, 17. Juni 1983, ISSN 0044-2070, Seite 48 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 2. Februar 2022).
  2. Botaniker wollen Geheimnisse des Kolabaumes lüften. In: Schweriner Volkszeitung. 17. April 2012, Seite 16.
  3. Anne Backhaus: Wo Kinder mehr Alkohol als Milch trinken. In: Spiegel Online. 10. April 2020, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 2. Februar 2022).
  4. Sharon Dodua Otoo: Adas Raum. Roman. Originalausgabe, 2. Auflage. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2021, ISBN 978-3-10-397315-0, Seite 108.