Greifvogel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Greifvogel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Greifvogel die Greifvögel
Genitiv des Greifvogels der Greifvögel
Dativ dem Greifvogel den Greifvögeln
Akkusativ den Greifvogel die Greifvögel

Worttrennung:

Greif·vo·gel, Plural: Greif·vö·gel

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaɪ̯fˌfoːɡl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Greifvogel‎ (Info), Lautsprecherbild Greifvogel (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Vogel, der durch Greifen mit seinen Fängen Beute macht, allgemein für einen Tagraubvogel
[2] mythologisches adlerartiges Fabelwesen, Sagengestalt, Märchengestalt

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Stamm des Verbs greifen und Subst. Vogel

Synonyme:

[1] Raubvogel
[2] Greif, Vogel Greif

Oberbegriffe:

[1] Raubvogel
[2] Märchengestalt, Sagengestalt

Unterbegriffe:

[1] Adler, Falke, Habicht

Beispiele:

[1] Sieh dir den Greifvogel am Himmel an.
[1] „Dort werden sie von Füchsen, Bären, Wölfen und Greifvögeln gejagt.“[1]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Greifvogel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Greifvogel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Greifvogel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGreifvogel

Quellen:

  1. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 220.
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!