Gärtner

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gärtner (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Gärtner die Gärtner
Genitiv des Gärtners der Gärtner
Dativ dem Gärtner den Gärtnern
Akkusativ den Gärtner die Gärtner

Worttrennung:

Gärt·ner, Plural: Gärt·ner

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛʁtnɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gärtner (Info)

Bedeutungen:

[1] Beruf: Person, die beruflich im Gartenbau tätig ist

Herkunft:

mittelhochdeutsch gart(e)nære, gertner, althochdeutsch gartāri (8. Jahrhundert), gartināri (9./10. Jahrhundert)[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Gärtnerin

Unterbegriffe:

[1] Fachgärtner, Friedhofsgärtner, Hobbygärtner, Kleingärtner, Landschaftsgärtner, Verkaufsgärtner, Weingärtner

Beispiele:

[1] Ein Gärtner ist bei Wind und Wetter draußen und arbeitet in den Beeten.
[1] Sie führte ein Telefonat mit dem Gärtner über das Anlegen neuer Rhododendronhecken.
[1] „Der französische Präsident dagegen sieht von seinem Arbeitszimmer nur die Gärtner, die in seinem Privatpark unter den uralten Bäumen den Rhododendron stutzen.“[2]

Redewendungen:

den Bock zum Gärtner machen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Gärtnerei, Beet, Gewächshaus

Wortbildungen:

[1] Friedhofsgärtnerei, Gärtnermeister, Gärtnersäge, gärtnern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gärtner
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gärtner
[1] canoo.net „Gärtner
[1] The Free Dictionary „Gärtner
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGärtner
[1] Duden online „Gärtner

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Garten“.
  2. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 25. Französisches Original 2017.