Fallschirm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fallschirm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fallschirm

die Fallschirme

Genitiv des Fallschirmes
des Fallschirms

der Fallschirme

Dativ dem Fallschirm
dem Fallschirme

den Fallschirmen

Akkusativ den Fallschirm

die Fallschirme

[1] runder Fallschirm
[1] rechteckiger Fallschirm

Worttrennung:

Fall·schirm, Plural: Fall·schir·me

Aussprache:

IPA: [ˈfalˌʃɪʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fallschirm (Info) Lautsprecherbild Fallschirm (Österreich) (Info)
Reime: -alʃɪʁm

Bedeutungen:

[1] rundes oder rechteckiges Fluggerät, das die Fallgeschwindigkeit eines angehängten Gegenstandes oder Menschen so stark bremst, dass die Landung problemlos durchgeführt werden kann

Abkürzungen:

[1] FS, Schirm, Kappe

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs fallen und dem Substantiv Schirm

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gleitschirm, Bremsschirm

Oberbegriffe:

[1] Fluggerät, Luftsportgerät

Unterbegriffe:

[1] Flächenfallschirm, Rundkappenfallschirm

Beispiele:

[1] Der Fallschirm öffnete sich auf Anhieb.
[1] Für jeden Passagier ist ein Fallschirm an Bord.
[1] „Er beginnt mit dem Absprung zweier amerikanischer Spione, die mit ihren Fallschirmen über eine verschneite Gebirgslandschaft fliegen.“[1]
[1] „Viele andere Widerstandskämpfer, die mit dem Fallschirm über dem Protektorat absprangen, endeten durch sofortige Exekution, durch Selbstmord oder im Konzentrationslager.“[2]
[1] „Der verletzte Navigator und der Heckschütze konnten sich als Erste per Fallschirm aus dem Flugzeug retten.“[3]
[1] „Leonardo beobachtete die Vögel bei ihrer Technik, mit weit ausgebreiteten Flügeln langsam abzusinken und entwarf einen Fallschirm in Form einer viereckigen Pyramide, […].“[4]

Redewendungen:

[1] goldener Fallschirm

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas mit dem Fallschirm abwerfen, am Fallschirm hängen, mit dem Fallschirm abspringen

Wortbildungen:

[1] Fallschirmabsprung, Fallschirmjäger, Fallschirmseide, Fallschirmspringer, Fallschirmspringen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Fallschirm
[1] Wikipedia-Artikel „Fallschirm
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fallschirm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fallschirm
[*] canoonet „Fallschirm
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFallschirm
[1] The Free Dictionary „Fallschirm

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 66. Norwegisches Original 2016.
  2. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 166.
  3. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 84.
  4. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 83.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fallturm