Gleitschirm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gleitschirm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gleitschirm

die Gleitschirme

Genitiv des Gleitschirmes
des Gleitschirms

der Gleitschirme

Dativ dem Gleitschirm
dem Gleitschirme

den Gleitschirmen

Akkusativ den Gleitschirm

die Gleitschirme

[1] Gleitschirm

Worttrennung:

Gleit·schirm, Plural: Gleit·schir·me

Aussprache:

IPA: [ˈɡlaɪ̯tˌʃɪʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gleitschirm (Info)

Bedeutungen:

[1] spezielles, zum Fliegen gebautes und genutztes Luftsportgerät

Abkürzungen:

[1] Schirm

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs gleiten und dem Substantiv Schirm

Synonyme:

[1] Paraglider, Österreich: Paragleiter

Oberbegriffe:

[1] Fluggerät, Luftsportgerät, Gleitsegel

Beispiele:

[1] „Der Hängegleiter wird auch als Drachen, das Gleitsegel auch als Gleitschirm oder Paragleiter bezeichnet.“[1]
[1] Ein Gleitschirm besteht aus nicht viel mehr als Obersegel und Untersegel mit Profilrippen, Zugbändern und den Tragegurten.
[1] „Deltafliegen, die ursprüngliche Art des Hängegleitens, ist mit dem Aufkommen des Gleitschirmes etwas in Vergessenheit geraten.“[2]
[1] „Der Gleitschirmflieger spielt mit den technischen Möglichkeiten seines Fluggeräts und mit seinen Fertigkeiten: […] Er spielt mit den Leinen, den Bremsen, den Kräften des Windes in seinem Gleitschirm.“[3]
[1] „Beim gemeinsamen Kreisen in der Thermik mit den ständigen Abstandsänderungen der Gleitschirme zueinander gilt in besonderem Maße Sehen und Gesehenwerden, […].“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Gleitschirm ausbreiten, den Gleitschirm aufziehen, den Gleitschirm starten, den Gleitschirm fliegen, den Gleitschirm steuern, den Gleitschirm (an-)bremsen, den Gleitschirm beschleunigen, den, mit dem Gleitschirm landen, den Gleitschirm zusammenlegen, mit dem Gleitschirm tödlich verunglücken

Wortbildungen:

[1] Gleitschirmfliegen, Gleitschirmflieger, Gleitschirmpilot

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gleitschirm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gleitschirm
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGleitschirm

Quellen:

  1. Thomas Babucke: Die Haftung im Hängegleiter- und Gleitsegelsport. Dr. Kovac, Hamburg 2010, Seite 1.
  2. Deltafliegen. Abgerufen am 25. Februar 2020.
  3. Siegbert A. Warwitz, Anita Rudolf: Vom Sinn des Spielens. Reflexionen und Spielideen. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1664-5, Seite 8.
  4. Toni Bender, Peter Janssen, Klaus Tänzler: Gleitschirmsegeln für Meister. Nymphenburger, Donauwörth 1989, Seite 102.