Elektrokardiographie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elektrokardiographie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Elektrokardiographie

die Elektrokardiographien

Genitiv der Elektrokardiographie

der Elektrokardiographien

Dativ der Elektrokardiographie

den Elektrokardiographien

Akkusativ die Elektrokardiographie

die Elektrokardiographien

[1] schematische Darstellung einer Elektrokardiographie

Alternative Schreibweisen:

Elektrokardiografie[1]

Worttrennung:

Elek·t·ro·kar·dio·gra·phie, Plural: Elek·t·ro·kar·dio·gra·phi·en

Aussprache:

IPA: [eˌlɛktʁokaʁdi̯oɡʁaˈfiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Elektrokardiographie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Medizin: diagnostisches Verfahren der Aufzeichnung von Elektrokardiogrammen

Abkürzungen:

[1] EKG

Herkunft:

Neuwort, gebildet aus dem Präfix Elektro-elektrisch, die Elektrizität betreffend“,[2] einer Entlehnung von altgriechisch ἤλεκτρον (ēlektron) → grcBernstein[3], und dem Substantiv Kardiographie

Oberbegriffe:

[1] Diagnoseverfahren, Untersuchungsmethode

Beispiele:

[1] Mittels der Elektrokardiographie können elektrische Vorgänge am Herzen und somit Funktionsstörungen des Organs aufgezeichnet bzw. sichtbar gemacht werden.[4]
[1] Bei der Elektrokardiographie (EKG) werden die elektrischen Aktivitäten des Herzens abgeleitet und in Form von Kurven im Elektrokardiogramm (auch EKG) aufgezeichnet.[5]
[1] Eine obligate Elektrokardiographie zeigt meist verbreiterte Kammerkomplexe (QRS-Komplex), gelegentlich aber auch schmale Kammerkomplexe, sowie unzusammenhängende Vorhof- und Kammererregungen.[6]
[1] Anschließend wandte sich Holter der Elektrokardiographie zu, da die Oberflächenpotentiale des Herzens zehnfach stärker sind als die des Gehirns.[7]
[1] Zusammen mit seinem Bruder, dem Mediziner Werner Hollmann wurden neue Erfassungsmethoden der Elektrokardiographie entwickelt.[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] intrakardiale, moderne Elektrokardiographie

Wortbildungen:

Adjektiv: elektrokardiographisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Elektrokardiographie
[1] Wikibooks-Buch „Elektrokardiographie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elektrokardiographie
[*] canoonet.eu „Elektrokardiographie
[*] The Free Dictionary „Elektrokardiographie
[1] Duden online „Elektrokardiographie
[1] Pschyrembel Klinisches Wörterbuch. 266., aktualisierte Auflage. de Gruyter, Berlin 2014, ISBN 3-11-033997-0, Seite 566, Eintrag „Elektrokardiographie“.
[1] wissen.de – Wörterbuch „Elektrokardiographie
[1] wissen.de – Lexikon „Elektrokardiographie

Quellen:

  1. nach Reform 1996 Nebenvariante, die jedoch von Duden empfohlen wird
  2. Duden online „elektro_
  3. Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0, Seite 211.
  4. Alexander Stahr: Elektrokardiographie. Konradin Medien GmbH, Leinfelden-Echterdingen, abgerufen am 22. Januar 2017.
  5. Elektrokardiographie (Elektrokardiogramm, EKG). netdoktor.at, 19. Januar 2017, abgerufen am 22. Januar 2017.
  6. Wikipedia-Artikel „Kammerersatzrhythmus“ (Stabilversion).
  7. Wikipedia-Artikel „Norman J. Holter“ (Stabilversion).
  8. Wikipedia-Artikel „Hans Erich Hollmann“ (Stabilversion).