Einfahrt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einfahrt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Einfahrt die Einfahrten
Genitiv der Einfahrt der Einfahrten
Dativ der Einfahrt den Einfahrten
Akkusativ die Einfahrt die Einfahrten

Worttrennung:

Ein·fahrt, Plural: Ein·fahr·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌfaːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Einfahrt (Info)
Reime: -aɪ̯nfaːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] die Fahrt in etwas hinein
[2] eine für [1] vorgesehene Öffnung oder Straße

Herkunft:

Nominalisierung von einfahren (siehe auch: ein- und Fahrt)

Synonyme:

[1] Auffahren, Befahren, Einfahren
[2] Zufahrt, Zugang, Zuweg

Gegenwörter:

[1] Verlassen
[1, 2] Ausfahrt
[2] Ausgang, Exit

Unterbegriffe:

[1] Feuerwehreinfahrt, Garageneinfahrt, Grundstückseinfahrt, Hafeneinfahrt, Hauseinfahrt, Werkseinfahrt
[2] Toreinfahrt, Wageneinfahrt

Beispiele:

[1] Die Einfahrt in andere europäische Länder blieb ihnen verwehrt.
[2] Er parkte mitten in der Einfahrt.
[2] „An der Einfahrt zum Friedhof hatten sich schwarz verhüllte Frauen versammelt.“[1]
[2] „Sie kurvte die Auffahrt hoch, kurz hinter der Einfahrt zur sechsten Etage hielt sie.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Einfahrt verboten!
[2] Einfahrt Tag und Nacht freihalten; in der Einfahrt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Einfahrt
[*, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einfahrt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEinfahrt
[1, 2] The Free Dictionary „Einfahrt
[*, 2] Duden online „Einfahrt
[1, 2] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Einfahrt“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 230.
  2. Gerhard Zwerenz: Berührungen. Geschichten vom Eros des 20. Jahrhunderts. Originalausgabe, Knaur, München 1983, ISBN 3-426-02505-1, Seite 101.