Eigner

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eigner (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Eigner

die Eigner

Genitiv des Eigners

der Eigner

Dativ dem Eigner

den Eignern

Akkusativ den Eigner

die Eigner

Worttrennung:
Eig·ner, Plural: Eig·ner

Aussprache:
IPA: [ˈaɪ̯ɡnɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Eigner (Info)

Bedeutungen:
[1] Person, die Eigentümer von etwas ist
[2] Person, die ein Schiff – oder mehrere – besitzt

Herkunft:
mittelniederdeutsch ēgenēre, ēgener, hochdeutsch seit dem 17. Jahrhundert[1]

Weibliche Wortformen:
[1, 2] Eignerin

Unterbegriffe:
[1] Anteilseigner
[2] Bootseigner, Schiffseigner

Beispiele:
[1] Manfred ist Eigner eines großen Konzerns.
[1] „Die Eigner des Restaurants setzen sich zu uns, Michelle zuerst, sie kommt mit einem netten Lächeln herüber.“[2]
[2] „Die Eigner des Schiffes betrachteten die Todesfälle und die Tatsache, dass das Leben so vieler Menschen zerstört wurde, als normale Begleiterscheinung eines zugegebenermaßen schmutzigen Geschäfts.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Eigner
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eigner
[1] canoonet „Eigner
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEigner
[1, 2] The Free Dictionary „Eigner
[1, 2] Duden online „Eigner

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „eignen“.
  2. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 86.
  3. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 10.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eignet
Anagramme: Geiern, gieren, greine, griene, Reigen, Riegen