Efeu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Efeu (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Efeu das Efeu

Genitiv des Efeus des Efeus

Dativ dem Efeu dem Efeu

Akkusativ den Efeu das Efeu

[2] Efeu an einer Mauer

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
Epheu

Worttrennung:
Efeu, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈeːfɔɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Efeu (Info)

Bedeutungen:
[1] Botanik: Pflanzengattung aus der Familie der Araliengewächse (Araliaceae)
[2] Botanik: immergrüne Kletterpflanze aus der Gattung Efeu

Herkunft:
Das Wort geht zurück auf mittelhochdeutsch ephöu → gmh, ebehöu → gmh, zu althochdeutsch ebihouwi, ebihewi, die volksetymologisch in Anlehnung an houwi, hewiHeu‘ (wie an Rebe in schweizerisch Räbheu; an Loof ‚Laub‘ in niederdeutsch Ieloof)[1] umgedeutet worden, die aus älterem ebah, ebahhi, ebewi (10. Jh.), ebouwi (11. Jh.) entstanden.[2] In Letzteren könnte -ah(hi) ein Kollektivsuffix sein,[1] und dieselben werden regional als Efa(i) oder Ewich fortgesetzt. Gleichen Ursprungs sind auch altenglisch īfig → ang, ifegn, und mittelniederländisch ieve → dum ‚Efeu‘.[3]

Synonyme:
[1] schweizerisch: Räbheu; wissenschaftlich: Hedera
[2] Gemeiner Efeu; wissenschaftlich: Hedera helix

Oberbegriffe:
[2] Kletterpflanze

Beispiele:
[1]
[2] Efeu findet man oft auf Friedhöfen und an alten Hausmauern.

Wortbildungen:
Efeuranke

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Efeu (Gattung)
[2] Wikipedia-Artikel „Efeu
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Efeu
[2] canoonet „Efeu
[2] Duden online „Efeu
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEfeu

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9
  3. Wahrig Herkunftswörterbuch „Efeu“ auf wissen.de